Menü schließen




KODIAK COPPER CORP.

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Nico Popp vom 24.11.2022 | 05:03

Was die Wärme-Wende für Kupfer bedeutet: Siemens Energy, Kodiak Copper, ThyssenKrupp

  • Wärme-Wende
  • Energiewende
  • Kupfer

Anleger, die auf der Suche nach den neuesten Trends sind, fokussieren sich oft auf Metalle wie Seltene Erden, Vanadium oder auch Lithium. Doch wer sich die Zukunft ins Depot holen will, muss nicht auf exotische Elemente setzen, Kupfer bietet beste Bedingungen. Wie die britische Building Services Research and Information Association (BSRIA) im Auftrag der International Copper Association gezeigt hat, wird allein der Bedarf an Kupfer für die klimabedingte Sanierung bis 2035 auf 160.000t von aktuell 40.000t ansteigen. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von rund 10%. Wir beleuchten drei Unternehmen rund um den Trend.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 04.03.2022 | 06:00

Stagflation! So könnten Aktien reagieren: ThyssenKrupp, Kodiak Copper, BMW

  • Stagflation

Eine Geldflut für den Rüstungs-Sektor, gestörte Lieferketten und Paradigmenwechsel in vielen weiteren Bereichen - der Krieg in der Ukraine zeigt uns wieder einmal, dass nichts so bleibt, wie es war. Der Satz mag in der Pandemie überstrapaziert worden sein, doch unterstreichen die aktuellen Ereignisse, dass wir uns mit Blick auf die Zukunft auf Dinge einstellen müssen, die wir noch vor wenigen Jahren nicht für möglich gehalten hätten. Auch ökonomisch. Die Eurozone steckt unmittelbar vor einem Stagflations-Szenario, also steigende Preise bei sinkender Wirtschaftsleistung. Die EZB würde dann in einem Dilemma stecken. Aktien könnten für Anleger der einzige Ausweg sein.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 01.09.2021 | 05:00

Gazprom, Kodiak Copper, Nordex: So zahlt sich die Energiewende aus

  • Energiewende

Damit die Wirtschaft in Schwung bleibt, bedarf es Energie. Diese Energie kann verschiedene Quellen haben. Fossile Brennstoffe, wie etwa Öl und Gas, sind aufgrund des CO2-Ausstoßes in die Kritik geraten. Klar aber ist, dass die Bedeutung dieser Energiequellen noch lange groß sein wird. Als klimaneutrale Alternative gewinnt Strom aus regenerativen Quellen an Bedeutung. Dieser erfordert aber Investitionen in Speicher und Leitungen. Wir stellen drei Aktien rund um den Energiesektor vor.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 05.07.2021 | 05:00

BYD, Kodiak Copper, Varta: E-Auto-Investments – so reduzieren Anleger Risiken

  • E-Auto

Kupfer ist das Metall der vergangenen fünfzehn Monate. Warum? Schon früh nach dem Corona-Crash stabilisierten sich die Notierungen. Auf diese relative Stärke wurden zunächst nur Branchenkenner aufmerksam. Doch sie war der Startschuss für eine Kupfer-Rally, wie sie das Industriemetall lange nicht gesehen hat. Vom Tief des Jahres 2020 bis zum Hoch des Jahres 2021 kletterte Kupfer immerhin um knapp 140%. Welche Trends dafür verantwortlich sind und wie Anleger investieren können.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 27.05.2021 | 05:12

Kodiak Copper, ThyssenKrupp, BYD: Drei Trends in einer Aktie

  • Kupfer

Kupfer ist das Metall der Stunde. Gleich mehrere Gründe sprechen für Kupfer. Erstens profitiert Kupfer von der weltweit wieder anziehenden Wirtschaft nach dem Ende der Pandemie. Das Industriemetall ist seit jeher Hauptprofiteur, wenn in Infrastruktur investiert oder anderweitig gebaut wird. Genau auf diesem Wege wollen Staaten ihre Wirtschaft nach der Pandemie anschieben. Zugleich kommt die dynamische Nachfrage seitens der E-Auto-Industrie hinzu. E-Autos und Ladeinfrastruktur, das alles funktioniert nicht ohne Kupfer. Und zu guter letzt setzt uns die Inflation zu – die Bundesbank erwartet bereits Teuerungsraten jenseits der Marke von 4%. Auch hier profitieren in der Regel die Preise von Rohstoffen.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 21.04.2021 | 05:00

NEL, Varta, Kodiak Copper: Diese News hat der Markt verkannt

  • Elektromobilität

Die Mobilitätswende ist real. Waren es im vergangenen Jahr noch Titel wie NEL, die bei Anlegern für Wasserstoff-Fantasie sorgten, so rückt 2022 wieder die batteriegetriebene Elektromobilität in den Fokus. Der Grund: Unternehmen wie Volkswagen oder auch Daimler setzen bekennen sich immer mehr zur Elektromobilität. Das eröffnet Chancen. Wir stellen drei Aktien vor.

Zum Kommentar