Menü schließen




Gesundheitswesen

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Nico Popp vom 17.05.2022 | 06:00

Alzheimer-Aktie? Fragen Sie den CEO! Valneva, NervGen Pharma, Bayer

  • Gesundheitswesen

Bluthochdruck, Diabetes, aber auch Schlaganfälle und Alzheimer sind Geißeln unserer Zeit. Je älter Menschen in Industrieländern werden, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie auch an einer dieser Krankheiten leiden. Zwar dürfte es für alle genannten Leiden eine genetische Vorprägung geben, doch spielt auch der Lebenswandel eine Rolle. Mangelnde Bewegung und Übergewicht führen oft erst zu Bluthochdruck, dann zu Diabetes und letztlich zu noch schlimmeren Leiden. In einer Pandemie gehören alle Menschen mit derartigen Vorerkrankungen zur Risikogruppe. Grund genug, sich Aktien rund um die genannten Themen einmal genauer anzusehen und die Frage zu stellen, wie Investoren profitieren können.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 15.09.2021 | 07:13

Valneva, Cardiol Therapeutics, Sartorius: Gesunde Renditen in jeder Marktphase

  • Gesundheitswesen

Die Pandemie hat dem Gesundheitssektor einen Schub verpasst. Sprach man 2019 noch eher zögerlich von der Digitalisierung des Gesundheitssystems, so hat die Seuche klar offengelegt, wo die Schwächen sind. Auch neue Medikamente und Verfahren konnten unter den neuen Rahmenbedingungen erprobt werden. Nicht zuletzt kommt der Branche dadurch eine neue Aufmerksamkeit zu. Wir skizzieren drei Unternehmen und erklären, ob die Aktien Perspektive haben oder nicht.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 17.03.2021 | 05:00

Fresenius SE, Q&M Dental Group, Siemens Healthineers: Wo Wachstum auf Dividenden trifft

  • Gesundheitswesen

Das Hin- und her rund um den Impfstoff von AstraZeneca hat viele Menschen verunsichert. Doch die Diskussion über äußerst seltene Nebenwirkungen zeigt auch: Impfstoffe und Arzneien unterliegen strengen Auflagen und das Gesundheitswesen ist strikt reguliert. Während Pharmaunternehmen vor allem bei beschleunigten Zulassungsverfahren immer mit Rückschlägen rechnen müssen, sieht die Situation bei Anbietern von Medizintechnik oder Verbrauchsmaterial anders aus. Wir stellen drei Titel vor, die von steigenden Ausgaben im Gesundheitswesen profitieren.

Zum Kommentar