Menü schließen




Immobilien

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Nico Popp vom 07.04.2022 | 05:29

Die Alternative zu Betongold: Vonovia, Hong Lai Huat, HeidelbergCement

  • Immobilien

Betongold und Sachwerte. Diese zwei Begriffe sind in den vergangenen mehr als zehn Jahren wohl am meisten strapaziert worden. Schon nach der großen Finanzkrise setzte der Run auf Immobilien ein. Im Nachhinein ist es geradezu amüsant, dass schon Mitte der 10er-Jahre die ersten Warnungen vor einem Platzen der Immobilienblase laut wurden. Doch der Trend ging weiter, immer weiter. Zuletzt steigen die Preise für Wohnimmobilien um rund 12% in einem Quartal. Erneut werden Warnungen vor einem Ende des Aufschwungs laut, etwa von Seiten der Deutschen Bank. Doch wie stark können Immobilien korrigieren? Oder geht die Immo-Hausse gar weiter? Wir stellen heute drei Aktien als Alternative zu Wohnungen vor und arbeiten die besonderen Vorteile von Immo-Aktien heraus.

Zum Kommentar

Kommentar von Mario Hose vom 10.08.2021 | 05:00

Deutsche Wohnen, Stern Immobilien, Vonovia - Ein Detail, über das noch niemand spricht

  • Immobilien

Der Immobiliensektor ist beliebt bei Investoren, den finanzierenden Institutionen und der Bauwirtschaft. Das Streben nach den eigenen vier Wänden motiviert die Menschen für ihr eigenes Zuhause zu arbeiten und zu sparen. Im Zusammenhang mit niedrigen Finanzierungskosten steigt jedoch auch die Nachfrage nach Handwerkern und zugleich den benötigten Materialien. Zunehmende Bauauflagen im Zusammenhang mit ESG-Kriterien und politischen Einflüssen verknappen das Angebot und treiben, vereinfacht gesagt, lehrbuchmäßig die Preise in die Höhe. Börsianer können von dieser Entwicklung einfach profitieren.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 26.04.2021 | 04:50

Vonovia, DIC Asset, The Place Holdings: So gehen Immobilien-Investments

  • Immobilien

Die Preise für Häuser und Wohnungen sind in den abgelaufenen zehn Jahren stetig gestiegen. In vielen Lagen haben sie sich gar verdoppelt oder mehr. Anleger könnten sich fragen, ob so langsam nicht ein Ende der Fahnenstange erreicht ist. Doch ob es wirklich so kommt? Mit Immobilien-Aktien bleiben Anleger flexibel und können auch mit kleineren Beträgen und ohne Schulden am Immo-Boom partizipieren. Wir kommentieren drei Titel.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 01.03.2021 | 05:20

Vonovia, Pollux Properties, Deutsche Wohnen: Das Depot auf ein solides Fundament stellen

  • Immobilien

Wer sein Geld am Aktienmarkt anlegt, kann Schwankungen aushalten. Es gehört sogar dazu und ist unabdingbar, wenn man langfristig Rendite einfahren will. Oftmals läuft eine Position anfangs gegen uns, um dann deutlich ins Plus zu drehen. Das gilt gerade in turbulenten Zeiten. Doch womöglich sind Depots nach Monaten der Hausse auch zu spekulativ aufgestellt. Hier können Immobilien für Stabilität sorgen. Drei Immo-Aktien im Check.

Zum Kommentar