Menü schließen




26.01.2023 | 05:00

Gold und Krieg – jetzt umdenken! Barrick Gold, Globex Mining, Rheinmetall

  • Gold
  • Rüstung
Bildquelle: pixabay.com

Gold glänzt wieder. Der schwächere Dollar und die bestehenden geopolitischen Risiken beflügeln das Edelmetall. Doch wie sollten Anleger investieren? Welche Möglichkeiten gibt es abseits der ausgetretenen Pfade? Und: Muss es angesichts der Krisen überhaupt Gold im Depot sein? Wir beleuchten drei angesagte Aktien und liefern Ein- und Ausblicke rund um Goldpreis und die geopolitische Gesamtlage.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: BARRICK GOLD CORP. | CA0679011084 , GLOBEX MINING ENTPRS INC. | CA3799005093 , RHEINMETALL AG | DE0007030009

Inhaltsverzeichnis:


    Barrick Gold: Hoffnungsträger mit Problemen

    Es muss nicht immer physisches Gold sein: Im Vergleich zu Münzen und Barren lassen sich Gold-Aktien bequem handeln und bieten zudem die Chance, dass sie künftige Entwicklungen des Goldpreises vorwegnehmen. Hinzu kommt, dass positive Entwicklungen auf Unternehmensebene einen zusätzlichen Hebel zur Rendite darstellen können. Wer auf Gold-Aktien setzt, denkt in der Regel zuallererst an Aktien wie etwa Barrick Gold. Das Unternehmen ist eines der größten Gold-Förderer der Welt. Parallel versucht man, sein Engagement rund um Kupfer auszubauen und sich so breiter aufzustellen. In der Vergangenheit generierte Barrick Gold während positiver Monate für den Goldpreis satte Cashflows und ließ diese Einkommensströme auch Aktionären zugutekommen, etwa in Form von Dividenden oder Aktienrückkäufen.

    Doch dem Markt reichte das nicht. Wachstum und neue Investitionen wurden lauthals gefordert. Mit dem pakistanischen Riesen-Projekt Reko Diq , das ab 2028 Gold produzieren soll, will Barrick Gold endgültig zurück auf den Wachstumspfad. Innerhalb der ersten fünf Jahre der Produktion sollen jährlich im Mittel 280.000t Gold zutage gebracht werden. Doch das Wachstum ist nicht ohne Risiko: Wie aktuelle Unternehmenszahlen zeigen, steigen auch für Barrick Gold die Kosten. Die Recherche-Portal researchanalyst.com sieht diesen Kostendruck aber abebben und glaubt, dass sich das operative Gesamtbild rund um Barrick aufhellen kann. Auf dem aktuellen Niveau könnten nach Einschätzung der Experten langfristig Potenziale entstehen.

    Globex Mining: Mehr als 200 Projekte in einer Aktie

    Ebenfalls voller Potenziale steckt die Aktie von Globex Mining – im wahrsten Sinne des Wortes. Das Rohstoff-Konglomerat steht für mehr als 200 aussichtsreiche Projekte. Zwar überwiegen Liegenschaften in einem frühen Stadium, doch hat Globex auch Projekte im Portfolio, zu denen es bereits Machbarkeitsstudien gibt. Das Ziel von Globex ist klar. Projekte nach und nach entwickeln und voranbringen. Als Unterstützer setzt Globex Mining nicht selten auf Joint-Venture-Partner. Diese investieren und übernehmen die operative Arbeit und Globex erhält im Gegenzug Beteiligungen im Erfolgsfall. Über Jahre hatten erfahrene Rohstoff-Anleger Globex Mining zwar auf dem Schirm, doch litt die Aktie unter den typischen Problemen von Konglomeraten: Kein Projekt stach heraus, der Unternehmenswert und vor allem die Perspektive war dem Markt schwer zu vermitteln.

    Mit anziehenden Rohstoffpreisen sieht das jetzt anders aus. Vor allem der Gold-Hype lockt Investoren an. Globex Mining hat zahlreiche Projekte, die sich für die Goldgräber von morgen eignen. Hinzu kommt, dass die strategische Ausrichtung, sich nur auf Nordamerika zu fokussieren, gerade jetzt zu einem Vorteil wird. Unsichere Rechtsräume sind in einer Welt voller geopolitischer Spannungen kaum mehr gefragt – Kanada und die USA sind im Vorteil. Globex Mining ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 50 Mio. CAD ein lupenreiner Smallcap und damit auch mit Risiken behaftet. Die Entwicklung des Kurses seit Jahreswechsel deutet aber auf eine anziehende Dynamik hin. Was über Jahre den Kurs von Globex gehemmt hat, könnte ihn jetzt beflügeln. Das Reservoir an vielversprechenden Projekten ist riesig, die Einzelteile dürften mehr wert sein, als das große Ganze. Die Aktie ist für spekulativ ausgerichtete Anleger eine Überlegung wert.

    Nicht alles Gold was glänzt - der Markt hat rund um Barricks Giga-Projekt Reko Diq Kostensorgen (Quelle: Barrick Gold).

    Rheinmetall: Geländegewinne für die Aktie?

    Spekulativ ausgerichtet müssen auch Anleger sein, die bei Rheinmetall zugreifen. Zwar haben Waffen in den aktuellen Zeiten notgedrungen Hochkonjunktur, doch ist die Aktie von Rheinmetall auch bereits kräftig gestiegen. Das Recherche-Portal researchanalyst.com nahm das Unternehmen erst kürzlich detailliert unter die Lupe und sieht angesichts der Weltlage rund um den Krieg in der Ukraine und der maroden Versorgungslage der Bundeswehr Potenzial für das deutsche Rüstungsunternehmen. Auch charttechnisch sehe die Ausgangslage positiv aus. Perspektivisch könnte Rheinmetall zudem im DAX landen, was der Aktie weitere Aufmerksamkeit bescheren dürfte.


    Wer als Anleger auf Krisen-Investments setzt, sollte nicht alles am Krieg in der Ukraine festmachen. Zwar sind die Rahmenbedingungen für Aktien wie Rheinmetall gerade rosig, doch bestehen weltweit weitere Krisenherde. Zur Risikostreuung im Portfolio bieten sich nach wie vor Investments in Rohstoffe und insbesondere Gold an. Während Barrick unter steigenden Kosten leidet, blenden Projekt-Sammler, wie Globex Mining, diesen Faktor weitgehend aus. Hinzu kommt, dass die Gold-Hausse bei kleinen Werten noch nicht wirklich angekommen ist. Wer mit dieser Form des Investierens bereits Erfahrungen hat, kann sich mit entsprechenden Werten auseinandersetzen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.esg-aktien.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Nico Popp vom 10.01.2023 | 05:30

    Weckruf für Gold – China als Indikator: Deutsche Bank, Alerio Gold, JinkoSolar

    • Gold

    Rund um Gold war es über Jahre nicht so spannend, wie heute. Warum? Notenbanken, wie etwa die Bank of China, haben zuletzt bei Gold zugegriffen. Hinzu kommt, dass viele Volkswirtschaften 2023 in die Rezession rutschen werden – das ist traditionell ein gutes Umfeld für Gold. Wir wagen einen Blick in die Vergangenheit, greifen aktuelle Fakten auf und erklären, welche Aktien gerade jetzt Potenzial haben.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Nico Popp vom 19.12.2022 | 05:30

    Goldpreis bei 3.600 USD? flatexDegiro, Globex Mining, Uniper

    • Gold

    Jahresendrally? Pustekuchen! Die Notenbanken haben Optimisten eine Woche vor dem Fest einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der weiter harte Kurs gegen die Inflation schürt erneut Rezessionsängste. Es knirscht im Gebälk, manch ein Beobachter sieht das Haus gar vor dem Einsturz und glaubt an ein Szenario, in dem Gold bei 3.600 USD stehen könnte. Wir bringen Licht ins Dunkel und besprechen drei Aktien.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Nico Popp vom 15.12.2022 | 05:30

    Gold-Rally! Warum sich Edelmetalle jetzt anbieten: Barrick Gold, Tocvan Ventures, Steinhoff

    • Gold

    Gerade während unsicheren Börsenzeiten lohnt es sich, verschiedene Anlageklassen im Blick zu haben. Eine davon, nämlich Gold, hat zuletzt erste Rally-Signale geliefert. Was das für Anleger bedeutet und warum Edelmetalle keine Glaubensfrage sind, skizzieren wir in diesem Artikel. Welche Alternativen es zu Gold gibt und welche Aktien gerade jetzt Chancen bieten.

    Zum Kommentar