Menü schließen




Wasserstoff

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Nico Popp vom 16.12.2021 | 05:00

Daimler Truck, dynaCERT, BASF: Wasserstoff treibt Depots an

  • Wasserstoff

Wie nachhaltig ist die deutsche Wirtschaft? Wie das Handelsblatt zuletzt berichtete, werden Kennzahlen zur Klimaschädlichkeit immer wichtiger für Investoren. Die Zeitung listet alle vierzig DAX-Unternehmen anhand ihres Klima-Erhitzungspotenzials auf. Ganz vorn mit dabei sind Linde, Volkswagen, Daimler inkl. Daimler Truck und auch BASF. Am anderen Ende der Rangliste stehen SAP, Infineon und – etwas überraschend – E.ON. Wir nehmen zwei Klimasünder unter die Lupe und erklären, ob neue Technologie diese Unternehmen voranbringen kann.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 19.11.2021 | 05:00

NEL, Enapter, Plug Power: Wo spielt die Musik bei Wasserstoff?

  • Wasserstoff

Wasserstoff ist eine wichtige Säule der Klimawende – schließlich setzt Wasserstoff als Energieträger kein CO2 frei und kann mittels regenerativer Energie erzeugt werden. Doch die Technologie nimmt gerade erst Fahrt auf. Derartige frühe Phasen sind am Markt von Volatilität und Durststrecken geprägt. Wer aber langfristig an Wasserstoff glaubt, kann gerade jetzt Chancen ergreifen – schließlich handeln viele Aktien deutlich unter ihren Höchstkursen. Wir stellen drei Titel vor.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 07.10.2021 | 06:06

Varta, Enapter, NEL: Wo sich Wasserstoff direkt lohnt

  • Wasserstoff

Es ist Wende-Zeit! Noch nie in der Geschichte wird sich so viel verändern, wie in den kommenden fünf Jahren. Die Energiewende stellt unsere Versorgung auf regenerative Energieträger und neue Speichermöglichkeiten um und die Mobilitätswende sorgt dafür, dass bald schon die Elektromotoren auf den Straßen dominieren. Obwohl klar ist, wohin die Reise geht, bieten Aktien rund um die neue Technologie höchst unterschiedliche Chancen. Wir beleuchten drei Titel.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 17.09.2021 | 05:00

NEL, dynaCERT, Volkswagen: Wo Wasserstoff noch nicht abgeschrieben ist

  • Wasserstoff

Wird Wasserstoff zum Klimaretter im Eigenheim? Oder revolutioniert Wasserstoff die Antriebstechnologie von Schiffen und LKW? Auch wenn Wasserstoff in den vergangenen Monaten ein wenig seiner Fantasie eingebüßt hat, so steht der Energieträger doch noch immer auf der Agenda vieler Tüftler und Ingenieure. Wir stellen drei Unternehmen vor, die – mal mehr und mal weniger – mit Wasserstoff zu tun haben.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 31.08.2021 | 05:00

NEL, Enapter, Daimler: Wo Wasserstoff noch Chancen bietet

  • Wasserstoff

Und was ist mit Wasserstoff? Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet erntete nicht nur den Lacher von Tesla-Chef Elon Musk, als er nach der geeigneten Technologie für die Mobilitätswende fragte. Auch die deutsche Medienlandschaft spottete über den CDU-Vorsitzenden. Dabei ist Wasserstoff als Energieträger zumindest bei LKW, Schiffen oder Eisenbahnen noch lange nicht aus der Welt. Auch in entlegenen Regionen könnte Wasserstoff als Stromquelle zum Einsatz kommen. Grund genug, einige Titel unter die Lupe zu nehmen.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 16.08.2021 | 05:00

NEL, Pure Extraction, Deutsche Post: Wasserstoff wird praxisnah

  • Wasserstoff

Nur ein lautes Lachen erntete der Unions-Kanzlerkandidat und CDU-Vorsitzende Armin Laschet, als er Tesla-Chef Elon Musk nach den Chancen für Wasserstoff als Kraftstoff für Autos fragte. Dabei ist die Frage durchaus berechtigt. Zwar geht der Trend bei PKW klar in Richtung Elektrofahrzeuge, doch könnte Wasserstoff für Lieferwagen, LKW oder etwa Schiffe die Lösung sein. Grund genug, sich beteiligte Unternehmen und mögliche Kunden näher anzusehen.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 26.07.2021 | 05:00

NEL, First Hydrogen, Volkswagen VZ: Wo eine News alles verändern kann

  • Wasserstoff

Mit der Nachhaltigkeit ist das so eine Sache. Je genauer man hinschaut, desto komplexer wird die Situation. Erst kürzlich zeigte eine Untersuchung der Nichtregierungsorganisation ICCT, dass selbst Wasserstoff-Fahrzeuge, die mit grünem Wasserstoff betankt werden, Nachhaltigkeits-Mängel haben können. Der Grund: Die Tanks sind mitunter aus Carbonfasern. Bei deren Herstellung können in etwa so viele Treibhausgase entstehen, wie bei der Produktion von Akkus für E-Autos. Wir beleuchten drei Titel rund um Wasserstoff und Mobilität und erklären, welche Chancen Anleger damit verbinden können.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 07.07.2021 | 04:44

NEL, Enapter, Plug Power: Drei Wasserstoff-Aktien – zwei Meinungen

  • Wasserstoff

Wasserstoff ist eine Zukunftstechnologie. Kommen bei der Herstellung von Wasserstoff regenerative Energien zum Einsatz, ist der Energieträger sogar richtig sauber. Vor allem, wenn es um große Gefährte, wie etwa Schiffe oder Züge geht, kann Wasserstoff seine Stärken ausspielen. Auch in Trucks kann Wasserstoff zum Einsatz kommen. Weitere Einsatzgebiete sind etwa die dezentrale Energieversorgung. Wir stellen drei Unternehmen rund um Wasserstoff vor und erklären, wie die jeweiligen Aktien zu sehen sind.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 24.06.2021 | 05:00

Plug Power, NEL, Pure Extraction: Wasserstoff im Wartestand – so geht’s weiter

  • Wasserstoff

Wasserstoff ist sauber und dazu geeignet, große Mengen an Energie zu speichern. Vor allem rund um Lastwagen, Schiffe oder sogar Flugzeuge ist die Technologie im Gespräch. Wird der Wasserstoff mit Hilfe regenerativer Energien hergestellt, ist die Energiequelle sogar weitgehend klimaneutral. Trotzdem hängt der Himmel aktuell nicht für alle Unternehmen rund um Wasserstoff voller Geigen – warum? Die Konkurrenz wächst und nicht jedes Einsatzgebiet erweist sich als zukunftsträchtig.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 16.04.2021 | 05:00

NEL, Enapter, Plug Power: Wasserstoff? Es geht erst richtig los!

  • Wasserstoff

Betrachtet man die Kurse ausgewählter Wasserstoff-Aktien, so könnte man glauben, der Hype sei vorbei. Doch die Großen der Industrie springen erst jetzt auf den Zug auf. Bosch hat beispielsweise beschlossen, bei Brennstoffzellen für LKW so richtig durchstarten zu wollen. Ziel ist es, die Technologie in China zu etablieren. Hier wartet ein großer Markt, der zudem wegweisend für andere Absatzmärkte sein könnte. Spezialisierte Unternehmen aus dem Wasserstoff-Sektor könnten davon profitieren – schließlich sind große Industrieunternehmen, wie etwa Bosch, immer an neuer Technologie interessiert.

Zum Kommentar