Menü schließen




K+S AG NA O.N.

Bildquelle: pixabay.com

Kommentar von Nico Popp vom 13.06.2022 | 06:00

Aktien am Abgrund – so können Sie handeln: Thyssenkrupp, Nevada Copper, K+S

  • Kupfer
  • Agrar
  • Stahl
  • Rohstoffe

Wenn Unternehmen am Abgrund stehen, ist am Aktienmarkt die Messe meist schon gelesen: Kurse reagieren in der Regel schnell auf Schieflagen bei Unternehmen. Manchmal werden diese Schieflagen allerdings vom Markt nur antizipiert und im Kontext des Gesamtmarkts übertrieben. Eines dieser Beispiele ist etwa Thyssenkrupp. Das Unternehmen steht aktuell wieder mit dem Rücken zur Wand. Wir gehen auf die Situation ein und ziehen Parallelen zu vergleichbaren Unternehmen in verschiedenen Stadien.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 22.04.2022 | 06:00

Investments von gestern und für morgen: K+S, Globex Mining, Netflix

  • Zukunftsinvestments

Haben ist besser als brauchen. Dieser zu Recht etwas abgedroschene Spruch ist aktueller denn je. Egal ob Konstruktionsholz, Metallbeschläge oder Wechselrichter für Photovoltaik-Anlagen - alles ist knapp. Erste Bauträger reagieren bereits und planen bei neuen Bauvorhaben nicht mehr so lange in die Zukunft. Der Grund: Galoppierende Preise könnten sonst die Marge auffressen. Wie Sie als Anleger in dieser Phase investieren können, erklären wir am Beispiel von drei Unternehmen.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 19.04.2022 | 05:40

Heißer als Krypto: K+S, Nevada Copper, Shell

  • Knappheit

Während eine moderate Inflation als annehmbare Begleiterscheinung eines Aufschwungs gilt, sind Inflationsraten jenseits der Marken von 7 oder gar 8% Gift für die Wirtschaft. Erste Branchenverbände aus der Bauwirtschaft rechnen damit, dass der Wohnungsbau 2023 deutlich einbricht. Beispiele sind etwa der Verband der bayerischen Wohnungswirtschaft (vdw). Demnach schätzen rund 86% der Wohnungsbaugenossenschaften und sozial-orientierten Bauträger die Aussichten für den Neubau als „schlecht" oder „sehr schlecht" ein. Die Gründe liegen in rasant steigenden Preisen für Baustoffe, die eine Kalkulation erschweren. Einige Handwerksbetriebe würden demnach Aufträge, die zeitlich in weiter Ferne liegen, nicht mehr annehmen, um keine Risiken einzugehen. Auch die Zero-Covid-Strategie Chinas sorge immer wieder für Probleme. Wir stellen drei Unternehmen vor, die auch 2023 liefern können.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 16.11.2021 | 05:00

Deutsche Telekom, MAS Gold, K+S: Ein Geheimtipp gegen Inflation

  • Inflation

Die neuesten Trends gibt es meist zuerst im Ausland und dann schwappen sie nach und nach zu uns in den deutschsprachigen Raum. Beispiele sind Lieferdienste, Co-Working-Spaces oder Uber. Ein Trend, auf den gerade deutsche Sparer gut verzichten können, ist die Inflation. Doch auch hier sieht alles danach aus, als würde Europa den USA nacheifern. Während die USA mit einer Teuerung von um die 6% in den vergangenen Monaten bereits hart von der Inflation getroffen sind, sind die Zahlen in Europa noch niedriger. Doch in einer globalisierten Welt ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch hierzulande die Teuerung steigt. Wir stellen drei Aktien vor, an die Anleger beim Thema Inflationsschutz denken.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 01.11.2021 | 05:00

Royal Dutch Shell, Sierra Grande Minerals, K+S: 4,1% Inflation – so steuern Anleger gegen

  • Inflation

Die Teuerung in der Eurozone kletterte im Oktober auf einen neuen Rekord – bei 4,1% kann man getrost von Inflation sprechen. Zugleich zeigt sich die Europäische Zentralbank (EZB) weiter abwartend. Obwohl die Märkte eine Zinsanhebung im Euroraum einpreisen, gehen Analysten und auch die EZB davon aus, dass diese Erwartungen verfrüht sind. Angesichts der stotternden Erholung der Wirtschaft, könnte es aus Sicht der Notenbank Sinn machen, den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik noch ein wenig heraus zu zögern – mit allen Risiken…

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 13.09.2021 | 05:00

K+S, Deutsche Rohstoff, Barrick Gold: So profitieren Anleger von der Inflation

  • Inflation

Die Preise steigen und steigen! Im August legte die Inflation so deutlich zu, wie seit 28 Jahren nicht mehr. Um durchschnittlich 3,9% im Vergleich zum Vorjahresmonat ging es nach oben. Hauptsächliche Preistreiber waren Nahrungsmittel und Energierohstoffe. Aber auch andere Produkte und Dienstleistungen werden gefühlt immer teurer. Und wie können Anleger diesen Trend in ihrem Depot berücksichtigen?

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 07.09.2021 | 05:00

Alibaba, Barsele Minerals, K+S: Wo jetzt Comeback-Chancen lauern

  • Comeback

Aktien, die ein wenig unter die Räder gekommen sind, üben auf Anleger einen gewissen Reiz aus. Einerseits gibt es die Werte gefühlt im Sonderangebot und andererseits ist im Verlaufschart schnell klar, wohin das Potenzial des jeweiligen Unternehmens an der Börse reicht. Doch nicht immer sind Aktien reif für ein Comeback. Worauf Anleger achten sollten und wie es bei drei ausgewählten Titeln konkret aussieht.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 19.08.2021 | 05:00

Barrick Gold, Triumph Gold, K+S: Hier kommt die Inflations-Versicherung

  • Inflation

Die Inflation bleibt weiter ein Thema, doch die großen Notenbanken haben die expansiven Maßnahmen noch nicht eingeschränkt. Damit steigt die Gefahr, dass die Teuerung eine Eigendynamik entwickelt und zur Inflation wird. Zwar ist Inflation ein Signal für eine boomende Wirtschaft, doch sorgen stark steigende Erzeugerpreise schon heute für lange Gesichter bei einigen Industrieunternehmen – schließlich schwinden so die Margen. Grund genug, sich mit Versicherungen gegen Inflation zu beschäftigten. Wir stellen drei Unternehmen vor.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 09.06.2021 | 05:00

NEL, Troilus Gold, K+S: Nach dem Hype ist vor dem Hype

  • Trend-Werte

Seit einiger Zeit strömen immer mehr Privatanleger aufs Börsenparkett. Neue, günstige Smartphone-Broker und innovative Technologien haben diese Anleger angelockt. Vor allem Wasserstoff-Titel lösten 2020 einen Börsen-Boom aus. Doch wie geht es für diese Neu-Börsianer weiter, wenn die Aktien von NEL, Ballard Power und andere nicht mehr laufen? Wo gibt es noch Chancen? Wir geben Antworten.

Zum Kommentar

Kommentar von Nico Popp vom 26.05.2021 | 05:00

White Metal Resources, BASF, K+S: So reagieren Sie bei 4% Inflation

  • Inflation

Wie das Handelsblatt berichtet, erwartet die Deutsche Bundesbank bis Jahresende eine Inflationsrate von bis zu 4%. Innerhalb des Euro-Raums, für den die Notenbank EZB zuständig ist, könnten es deutlich über 2% werden. Diese Gemengelage ist gerade für Deutsche heikel. Während die Teuerung in Deutschland bereits sehr hoch ist, könnte die niedrigere Preisdynamik innerhalb der Eurozone dafür sorgen, dass die EZB ihre Geldschleusen noch länger offen lässt. Das könnte ein Überschießen der Inflation langfristig begünstigen. Wie Anleger darauf reagieren können? Wir stellen drei Titel vor.

Zum Kommentar