Menü

29.07.2021 | 05:00

Alibaba, Kainantu Resources, Yamana Gold: Asien-Investments? So geht’s weiter!

  • Asien
Bildquelle: pixabay.com

Asien ist die Boom-Region schlechthin. Doch in den vergangenen Monaten schwächelte vor allem China. China galt über Jahre als Stabilitätsanker für die Region – und gar die Welt. Seit Februar haben chinesische Aktien aber rund 1 Bio. USD Börsenwert verloren. Der Markt spekuliert über Kapitalverkehrskontrollen der USA, die vor allem China treffen könnten. Auch der Umbau des chinesischen Bildungssystems, unter dem viele private Anbieter leiden, verunsichert. Wir erklären, warum langfristig ausgerichtete Investoren keine Angst haben müssen.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp
ISIN: Kainantu Resources Ltd. | CA48301H1073 , ALIBABA GROUP HLDG LTD | KYG017191142 , YAMANA GOLD INC. | CA98462Y1007



 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


Alibaba: Kommt die Aktie wieder?

Ein Beispiel für ein Unternehmen, das im vergangenen Jahr ebenfalls ins Kreuzfeuer Pekings geraten ist, ist Alibaba. Der übermächtige Amazon-Klon wollte seine Fintech-Tochter an die Börse bringen – und scheiterte unter dem Druck Pekings. Über Monate fuhr die Aktie Achterbahn. Doch wer das Vorgehen Pekings genauer beobachtet, der stellt fest, dass die Zentralregierung ihre Pläne zwar unbeirrt und konsequent verfolgt und durchsetzt, das Wohl der Wirtschaft aber trotzdem stets im Blick hat. Dass eine Aktie wie Alibaba auf Sicht von einem Jahr 26% eingebüßt hat, muss man zur Kenntnis nehmen, sollte dem Wert aber trotzdem nicht den Rücken kehren. Vielmehr sind die Kursverluste ein Grund, den Wert noch genauer zu beobachten.

Asien bleibt eine Boom-Region. Die chinesische Abkehr von der Ein-Kind-Politik bietet enorme Chancen für den Konsum. Da zugleich immer mehr Familien gutes Geld verdienen, dürften Titel wie Alibaba weiter profitieren. Zwar machen aktuell Gerüchte die Runde, wonach einige US-Fonds Aktien aus China auf den Markt werfen, doch sind solche Gerüchte nicht selten von interessierter Seite lanciert. Fakt ist, Alibaba ist ein mächtiges Unternehmen und heute deutlich günstiger als vor einem Jahr. Jeder weitere Abverkauf ist für Anleger, die beherzt zugreifen können, eine Chance.

Kainantu Resources: 13,4 Mio. EUR und viel Perspektive

Auch die Aktie von Kainantu Resources könnte zu einer derartigen Chance werden. Die Aktie handelte innerhalb des vergangenen Jahres zwischen 0,19 und 0,395 CAD. Aktuell pendelt der Wert um 0,23 CAD. Kainantu Resources hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform für Bergbauaktivitäten in der Asien-Pazifik-Region zu werden. Neben einem erfahrenen Management , das sich in der Region auskennt, pflegt man auch eine Partnerschaft zum Unternehmen Asia Pacific Energy Ventures, das innerhalb asiatischer Staaten gut vernetzt ist und so auch für Kainantu Länderrisiken senken soll. Kainantu betreibt zwei Frühphasen-Gold-Projekte in Papua-Neuguinea, die sich in der Nähe der produzierenden K92-Goldmine befinden und im selben geologischen Trend liegen.

Mit einer Marktkapitalisierung von nur 13,4 Mio. EUR ist Kainantu Resources für spekulative Investoren ein spannendes Investitionsziel. Zwar tendiert der Goldsektor aktuell seitwärts, doch kann es sich anbieten, bei spekulativen Smallcaps einen Fuß in die Tür zu stellen – dreht der Markt, ziehen die Kurse oftmals zügig an. Kainantu Resources hatte Anfang März noch 3,5 Mio. CAD in der Kasse. Die Finanzierung der Frühphasen-Projekte sollte also für die kommenden Monate gesichert sein. Die Aktie ist eine spannende Kombination aus einem Frühphasen-Gold-Exposure und der latent auch weiter vorhandenen Asien-Fantasie.

Yamana Gold: Die Sorgen kleinerer Produzenten

Eine Aktie, die sich womöglich asiatisch anhört, damit aber nicht so viel zu tun hat, ist Yamana Gold. Das Unternehmen ist ein mittelgroßer Gold-Produzent und hat auch Kupfer und Silber im Angebot. Am Donnerstag legt Yamana Zahlen zum letzten Quartal vor. Analysten erwarteten im Vorfeld ein um rund 20% geringeres Ergebnis , aber dafür steigende Umsätze. Der Gewinn im Gesamtjahr könnte nach Ansicht der Analysten leicht unterhalb des Vorjahres liegen. In den vergangenen drei Monaten verlor die Aktie 11,3%. Auf Sicht von einem Jahr ging es 37% nach unten . Angesichts dieser Entwicklung muss man den Eindruck haben, dass Yamana operativ nicht genug mitbringt, um sich von einem seitwärts tendierenden Goldpreis loszusagen. Argument für steigende Kurse könnte etwa Wachstum sein. Stattdessen scheint Yamana aktuell eher um die eigene Marge kämpfen zu müssen.


Gerade bei kleineren und mittleren Produzenten wie Yamana fallen geringere Grade oder kleinere Probleme in Minen schnell ins Gewicht und verhageln die Quartalszahlen. Bei Kainantu Resources sind derartige Probleme noch weit weg. Gute Beziehungen zu den lokalen Behörden vorausgesetzt, kann Kainantu Bohrergebnisse für sich sprechen lassen. Diese dürften bei der aktuellen Marktkapitalisierung auch ihre Spuren im Kurs hinterlassen. Auch bei Alibaba sieht es langfristig gut aus. Der Abverkauf könnte noch eine Weile anhalten, das Unternehmen bleibt aber gesund.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Nico Popp vom 08.02.2021 | 05:00

Alibaba, GS Holdings, Lufthansa: Asien als Investmentziel

  • Asien

Wenn es um aussichtsreiche Boom-Regionen geht, haben Anleger kaum eine Wahl: Asien ist seit vielen Jahren die Wachstumsregion schlechthin. Zwar wurden auch Afrika oder Südamerika immer wieder als vielversprechend proklamiert, doch verfügt Asien inzwischen über eine Dynamik, die einzigartig ist. Neben der Produktion ist Asien längst auch eine Wirtschaftsregion, die vom Konsum getragen ist. Jährlich erarbeiten sich Millionen Asiaten einen kleinen Wohlstand – und wollen sich etwas gönnen. Drei interessante Anlage-Ideen.

Zum Kommentar