Menü

05.10.2021 | 05:00

Alphabet, Water Ways Technologies, Tomra Systems: Rendite mit sauberem Wasser und Nachhaltigkeit

  • Wasser
Bildquelle: pixabay.com

Sauberes Wasser ist nicht umsonst ein Menschenrecht. Wenn das kostbare Nass verschmutzt ist, breiten sich Krankheiten aus. Vor allem Kinder und Alte leiden unter Wasserverschmutzung. Geo-Strategen erwarten sogar schon bewaffnete Konflikte rund um Wasser. Dann etwa, wenn riesige Ströme, die oftmals die Lebensadern ganzer Kontinente sind, verschmutzt werden und Länder flussabwärts darunter leiden. Wir stellen drei Aktien vor, die etwas mit Wasser zu tun haben.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp
ISIN: Water Ways Technologies | CA9411881043 , TOMRA SYSTEMS ASA NK 1 | NO0005668905 , ALPHABET INC.CL.A DL-_001 | US02079K3059



 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


Alphabet: Wie grün ist der Tech-Gigant wirklich?

Alphabet ist als Tech-Unternehmen bekannt und betreibt mit Google unter anderem die beliebteste Suchmaschine. Auch auf unseren Smartphones ist Alphabet dank des Betriebssystems Android vertreten. Dazu gibt es zahlreiche Dienste, rund um Office oder auch Sport, Fitness und Gesundheit. Da eigentlich alle dieser Dienste Web-Anwendungen sind, fällt ein großes Maß an Rechenleistung an. Und wo fleißig gerechnet wird, entsteht Wärme. Um die Rechenzentren zu kühlen, fällt eine große Menge Kühlwasser an. Über die Zahlen schweigt sich Google, das sich gerne nachhaltig gibt, aus. Klar ist nur, dass das Unternehmen 2019 für seine Rechenzentren in drei US-Bundesstaaten zusammengenommen 8,7 Mio. Kubikmeter Wasser eingeplant hat. Das berichtete vor einige Zeit die Nachrichtenagentur Bloomberg Green.

Zwar dürfte Kühlwasser wenig bis kaum verschmutzt werden, doch zeigt das Beispiel von Alphabet, dass auch vermeintlich grüne Unternehmen Wasser im großen Stil verbrauchen können. Angesichts der zahlreichen Visionen des Unternehmens aus Mountain View, wäre es kein Wunder, wenn man sich des Themas einmal annehmen würde. Aktuell spielt Wasser bei Alphabet aber kaum eine Rolle. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr fast um 50% und der Gewinn legte um sagenhafte 167% zu. Die Aktie bleibt spannend, aber ist natürlich kein Neuling mehr.

Water Ways Technologies: Wasser-Smallcap mit internationalen Kunden

Um einen solchen Neuling handelt es sich bei Water Ways Technologies. Das Unternehmen aus Israel setzt dort an, wo das meiste Wasser verbraucht und verschmutzt wird: in der Landwirtschaft. Dazu bietet Water Ways Technologies Bewässerungs- und Steuersysteme . So wird nur genau so viel wie nötig gegossen und Wasser zudem effizient eingesetzt. Aktuell hat Water Ways 400 Kunden in 40 Ländern. Zuletzt gewann das Unternehmen drei Aufträge im Gesamtwert von 570.000 CAD. Die Projekte in Mexiko, Kanada und China unterstreichen die internationale Ausrichtung des Unternehmens und das große Potenzial.

Eine Untersuchung von Alleid Market Research beziffert den Markt für intelligente Bewässerungssysteme 2020 auf 1,44 Mrd. USD. Bis 2027 soll der Markt auf 5,57 Mrd. USD wachsen. Mit seiner Erfahrung will sich Water Ways Technologies einen großen Anteil an diesem Wachstum sichern. „Wir erhalten weltweit immer mehr Aufträge, was für unseren beeindruckenden Ruf, unsere globale Reichweite und unsere Erfolgsbilanz als führender Anbieter von Agrarlösungen für Landwirte und Anbauer spricht", kommentiert Ohad Haber, Chairman und CEO die jüngsten Vertragsabschlüsse. Da Water Ways im ersten Halbjahr 2021 bereits deutliche Steigerungen bei Umsatz und EBITDA erreichen konnte und das Thema Nachhaltigkeit und Lebensmittel im Zuge der steigenden Preise immer akuter wird, können sich Anleger die Aktie näher ansehen.

Tomra Systems: Dosenpfand als Rendite-Garant

Eine Aktie, die mit innovativer Technologie einen für sich eigenen Markt geschaffen hat, ist auch Tomra Systems. Immer wenn jemand Pfandflaschen in einen deutschen Supermarkt bringt, ist die Chance sehr groß, dass ein Automat von Tomra das Leergut annimmt und den Pfandbon druckt. Weltweit will Tomra bereits mehr als 85.000 solcher Automaten aufgestellt haben. Da immer mehr Länder auf Pfandflaschen setzen, reißen die Neuaufträge für Tomra nicht ab. Zuletzt entschied sich beispielsweise auch Lettland für ein solches System. Im zweiten Quartal legte der Umsatz bei Tomra um 27% zu. Auch der Auftragsbestand erreichte einen neuen Rekord.

Damit ist ein Unternehmen, das bereits seit vielen Jahren als Hidden Champion gilt, in einer äußerst guten Position. Das Thema Recycling spielt in immer mehr Ländern eine wachsende Rolle. Angesichts steigender Ölpreise und dem weltweiten Versuch, CO2 einzusparen, wird dieser Trend auch nicht abebben. Tomra ist bestens positioniert und wächst stetig. Einziger Wehrmutstropfen: Die Dividende ist niedrig und die Aktie schon teuer.


Während Alphabet eher als Wasserverbraucher auftritt und Tomra Systems als Marktführer in seiner Nische bereits von vielen Marktteilnehmern aktiv begleitet wird, könnte Water Ways Technologies im aktuellen Umfeld einen Nerv treffen. In der Landwirtschaft werden rund 70% des weltweiten Wassers entnommen – es ist also naheliegend dort anzusetzen. Ein so kleines Unternehmen mit einer derart internationalen Aufstellung ist schwer zu finden. Es lohnt sich, den Wert näher anzusehen.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Nico Popp vom 22.07.2021 | 05:01

American Water Works, Memiontec, Rio Tinto: Dieses solide Unternehmen agiert in einer Boom-Region

  • Wasser

Dass Wasser ein kostbares Gut ist, ist uns spätestens nach der Flutkatastrophe in Teilen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wieder eingefallen. Wer keinen Zugang zu sauberem Wasser hat, leidet schneller an Infektionskrankheiten. Was bei uns nur nach Naturkatastrophen für einige Wochen Thema ist, ist in anderen Regionen trauriger Alltag. Nicht umsonst ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser längst ein Menschenrecht. Wasservorräte zu schützen, ist auch für Unternehmen eine Pflicht. Kein Wunder, dass Investments in sauberes Wasser eine gute Rendite abwerfen können.

Zum Kommentar