Menü

09.08.2021 | 05:00

BioNTech, CENIT, Fonterelli, MBB SE – Timing und Know-how sind Schlüssel zum Erfolg

  • Investments
Bildquelle: pixabay.com

Investoren, die früh genug dabei sind, können bei Unternehmen eine exorbitant hohe Rendite einfahren. So werden derzeit mutige Marktteilnehmer durch die Wertentwicklung von BioNTech belohnt. Wer vor mehreren Jahren die Entstehung des Biotech-Unternehmens bei Kapitalmaßnahmen im einstelligen USD-Bereich ermöglicht hat, kann sich heute über einen Kurs von über 300 USD erfreuen - vorausgesetzt, man ist noch dabei. Wer die Chance verpasst hat, sollte sich Fonterelli und MBB genauer anschauen.

Lesezeit: ca. 2 Minuten. Autor: Mario Hose
ISIN: BIONTECH SE SPON. ADRS 1 | US09075V1026 , CENIT AG O.N. | DE0005407100 , Fonterelli GmbH & Co KGaA | DE000A1TNUU5 , MBB SE O.N. | DE000A0ETBQ4



 

Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Die Vielzahl von Reisen und die Teilnahme an Veranstaltungen haben den Aufbau eines persönlichen Netzwerks ermöglicht.

Mehr zum Autor


CENIT - gutes erstes Halbjahr

Das Unternehmen ist seit über 25 Jahren als führender Beratungs- und Softwarespezialist für die Optimierung von Geschäftsprozessen aktiv. Die digitale Transformation wird in Zeiten von Corona und ESG de facto 'gelebt'. Standardlösungen von strategischen Partnern, wie DASSAULT SYSTEMÈS, SAP und IBM ergänzen die Experten von CENIT um etablierte, eigene Softwareentwicklungen. Das Unternehmen ist weltweit an 17 Standorten in sechs Ländern mit über 700 Mitarbeitern vertreten. Diese arbeiten unter anderem für Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter.

Die Covid-19-bedingten Belastungen hatten sich auf den gesamten Zeitraum des ersten Halbjahres 2021 ausgewirkt, wohingegen die Vorjahresperiode ab März von der Pandemie betroffen war. Vor diesem Hintergrund ist die konstante Umsatzentwicklung der Gesellschaft als positiv einzustufen, so die Analysten von GBC Investment Research. Insgesamt reduzierten sich die Umsatzerlöse in den ersten sechs Monaten 2021 leicht um -1,0 % von 74,69 Mio. EUR auf 73,93 Mio. EUR. Für den 31.12.2022 stellen die Experten von GBC ein Kursziel von 18,80 EUR in Aussicht und vergeben wie zuvor das Rating KAUFEN.

Fonterelli - im elitären Kreis

Dr. Andreas Beyer gehört im deutschen Small- und Mid-Cap Sektor zu den erfahrensten Experten. Als Kopf von Fonterelli, der Münchner Investment Gesellschaft mit dem klangvollen Namen, hat der Börsenkenner zahlreiche Unternehmerfamilien um sich vereint. Fonterelli fokussiert sich auf interessante Nischen, die lukrative Investment-Chancen bieten. Besonders spannend ist in diesem Zusammenhang das Kapitalmarkt-Know-how von Dr. Beyer, denn dieser hat in seiner Karriere schon mehr als 300 Börsengänge und Kapitalmaßnahmen begleitet. Wie der Webseite zu entnehmen ist, wirbt Fonterelli u.a. mit der Bereitstellung von Börsenmänteln/SPACs.

Wer das Geschäft mit Börsenmänteln beherrscht, hat im aktuellen Marktumfeld exzellente Möglichkeiten, eine außergewöhnliche Rendite durch Veräußerung oder weitere Begleitung zu erzielen. Kaum verwunderlich ist daher auch, dass Club-Deals und Pre-IPOs zu den Geschäftsfeldern von Fonterelli gehören. Gerade im Zeitalter von ESG benötigen neue und innovative Geschäftsideen und deren Gründer kreative und erfahrene Partner, um das Wachstum erfolgreich zu finanzieren. Wer diversifiziert als Investor dabei sein möchte, hat mit Fonterelli die Gelegenheit.

MBB – Erfolg am Fließband

Die Experten der Berliner MBB verstehen ihr Handwerk. Mit Fokus auf mittelständische Unternehmen in Deutschland, erwirbt die Beteiligungsgesellschaft bestenfalls die Mehrheit an den ausgesuchten Zielgesellschaften. Das Management interessiert sich bei den Engagements vor allem für Unternehmen mit ESG-Vorteilen. Neben Geschäftsmodellen mit Wasserstoff als Energieträger, zählen auch Unternehmungen mit umweltfreundlichen Produkten zu den Highlights von MBB.

In einer jüngsten Mitteilung gab das Unternehmen bekannt, dass bis Jahresende bis zu 30.000 eigene Aktien für eine Gesamtsumme von max. 5 Mio. EUR zurückgekauft werden. In der Vorwoche gaben darüber hinaus auch Mitarbeiter den Kauf von Aktien bekannt. „Aufgrund der guten operativen Aussichten sowie der steigenden Anzahl an Opportunitäten für neue Unternehmensakquisitionen sieht sich MBB ideal aufgestellt, um den nachhaltigen Wachstumskurs fortzusetzen,“ so die Mitteilung.


Während die Aktien von BioNTech und MBB schon sehr gut gelaufen sind, haben Investoren mit Fonterelli noch die Möglichkeit auf einem niedrigen Kursniveau einzusteigen. Der Vergleich dieser Gesellschaften ist jedoch kaum möglich, aber zumindest das Timing, Management sowie die Aktionärsstruktur von Fonterelli sind vielversprechend.


Der Autor

Mario Hose

In Hannover geboren und aufgewachsen, verfolgt der Niedersachse die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung rund um den Globus. Die Vielzahl von Reisen und die Teilnahme an Veranstaltungen haben den Aufbau eines persönlichen Netzwerks ermöglicht.

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Nico Popp vom 28.07.2021 | 05:00

Barrick Gold, Mineworx, TUI: Sommerzeit ist Investment-Zeit

  • Investments

Investieren oder konsumieren? Angesichts der schweren Monate, die viele von uns hinter sich haben, wäre es verständlich, jetzt die Seele baumeln zu lassen: Sonne, Strand und Meer locken trotz steigender Inzidenzen. Doch möglicherweise ist es angesichts des rapiden Wandels auch sinnvoll, langfristiger zu denken. Notenbanken lassen mehr Inflation zu und die Druckerpresse läuft weiter schnell. Gerade in der aktuellen Sommer-Lethargie kann das für Menschen mit Weitblick eine Chance sein.

Zum Kommentar