Menü

27.08.2021 | 05:00

LVMH, Diamcor Mining, Daimler: Dauerläufer-Aktien aus dem Luxus-Segment

  • Luxus
Bildquelle: pixabay.com

Schicke Uhren, funkelnde Colliers oder eine edle Tasche – gerade in tristen Zeiten erfreuen sich Menschen mit Geld gerne an Luxusgegenständen. Auch wenn die Corona-Krise der Branche zunächst zugesetzt hat – schließlich werden Luxusgüter typischerweise auf Reisen erworben, ist die Branche wieder im Aufwind. Vor allem asiatische Kunden möchten sich gerne etwas gönnen. Die aufstrebende Mittelschicht Chinas ist so groß, dass selbst bei großen Luxus-Konzernen die Kasse klingelt. Wir beleuchten drei Aktien aus der Branche.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp
ISIN: Diamcor Mining Inc. | CA2525312070 , LVMH EO 0_3 | FR0000121014 , DAIMLER AG NA O.N. | DE0007100000



 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


LVMH: Hier ist alles dabei!

Wenn Anleger an Luxus denken, fällt ihnen in der Regel LVMH ein. Dieser Gedankengang ist auch sehr naheliegend – schließlich steht das Unternehmen für Louis Vuitton, Hennesy, Dior, Kenzo, Tiffany, TAG Heuer, Bulgari und viele mehr. 2021 profitierten Unternehmen und Aktie von guten Umsatzzahlen. Vor allem US-Amerikaner und Asiaten ließen sich Luxus einiges kosten. Selbst gegenüber dem Vor-Corona-Quartal 2019 konnten die Umsätze kräftig zulegen. Traditionell stark bei LVMH ist das Geschäft mit Lederwaren. Vor einiger Zeit hat das Unternehmen jedoch mit Tiffanys auch eine der begehrtesten Schmuck-Marken der Welt an Land gezogen.

Es ist vor allem das umfangreiche Markenportfolio, das LVMH so attraktiv macht. Auch bei Luxus-Marken verläuft das Geschäft zyklisch. Was einmal angesagt war, verliert wieder an Attraktivität oder kommt nach einiger Zeit wieder. LVMH muss vor dieser Zyklik keine Angst haben. Erstens ist man selbst bereits gut positioniert und zweitens hat man alle Möglichkeiten, aufstrebende Marken zu kaufen und entsprechend zu positionieren. Nach Jahren der Kursgewinne ist die Aktie aber inzwischen bereits wieder teuer. Anleger sollten rund um LVMH entspannt bleiben. Der Titel ist nur bei Schwäche interessant.

Diamcor Mining: Solide Diamanten mit Wachstumsfantasie

Ein kleineres Unternehmen, das weniger Anlegern bekannt ist, aber trotzdem vom Luxus-Boom profitiert, ist Diamcor Mining. Die Kanadier agieren in Südafrika inmitten eines Diamanten-Distrikts und bringen dort ihr Krone-Endora-Projekt voran, das in unmittelbarer Nachbarschaft zur Venetia-Mine liegt, die das Flaggschiff-Projekt von De Beers ist. Im Juli verkaufte Diamcor Diamanten im Umfang von 2.989,54 Karat und generierte so 744.085 CAD Umsatz. Bis September will das Unternehmen die Förderung deutlich steigern und strebt einen um bis zu 100% höheren Umsatz an. Überhaupt betont das Unternehmen das große Wachstumspotenzial und verweist darauf, dass rund 95% der Liegenschaft in Südafrika noch Raum für weitere Exploration hätten.

Die Aktie von Diamcor hat sich zwischen Mai und Anfang August nahezu verdreifacht und dürfte damit auf den Zetteln vieler Investoren stehen. Zwar erscheint das naheliegende Wachstum bei Diamcor bereits eingepreist, doch bietet der Verkauf von Diamanten und der damit verbundene Cashflow auch Raum für weitere Explorationsarbeiten. Der Wert kann bei Schwäche interessant werden. Produzenten von Diamanten sind an der Börse rar und die Kombination aus Produktion und Exploration bei Diamcor grundsätzlich interessant.

Daimler: Luxus und Innovation

Eine Aktie die in vielen Themenindizes rund um Luxus zu finden ist, obwohl sie aus einer anderen Branche stammt, ist Daimler. Die Schwaben bieten für jeden Geschmack hochwertige Fahrzeuge. Ob G- oder S-Klasse oder sogar ein Maybach in Überlänge – nur wenige Marken auf der Welt können Daimler in punkto Luxus das Wasser reichen. Doch wie steht es um die Innovationskraft? Während klassische Luxusgüter von Marken und Emotionen leben, zählt bei Autos, was „unter der Haube" ist. Auch hier kann Daimler punkten. Themen wie Elektromobilität und auch Assistenzsysteme bis hin zum autonomen Fahren – Daimler ist bei Weitem nicht so abgehängt, wie das noch vor einigen Jahren aussah. Die Schwaben zeigen die Dinge einfach erst, wenn sie kurz vor der Serienreife stehen. Das Gegenbeispiel ist Tesla – das Unternehmen sinnierte kürzlich über Fertigungsroboter, die man in Zukunft selbst produzieren könnte – zur besseren Illustration tanzten Menschen in Roboter-Kostümen über die Bühne. Daimler ist ein vielversprechender Wert, der auch Luxus-Esprit hat. Zuletzt zeichnete sich im Chart aber eine Top-Bildung ab – zwischen 70 und 80 EUR lauern einige Widerstände. Rund um die Aktie besteht kein großer Handlungsdruck.


Luxus läuft immer – so eine inzwischen abgedroschene Schlagzeile rund um den Sektor. Doch der Satz ist wahr – der Kurs von LVMH über die Jahre spricht Bände. Aktuell erscheint die Aktie ein wenig teuer. Gleiches gilt für den Anteilsschein von Daimler, der zuletzt die Überholspur verlassen hat. Diamcor ist ein vielversprechender Förderer von Edelsteinen mit Wachstumspotenzial. Dieses Potenzial hat der Markt zwar schon vorweggenommen, doch erscheint die Aktie mit einer Bewertung von rund 15 Mio. EUR noch immer nicht zu teuer.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.