Menü schließen




2021-08-30 05:00

Teck Resources, GSP Resource, Standard Lithium: Schon jetzt an gute Zeiten denken

  • Rohstoffe
Bildquelle: pixabay.com

Der Sommer hat an der Börse für eine lethargische Stimmung gesorgt. Einerseits bestehen Inflationssorgen und auch die Pandemie führt in vielen Ländern aktuell wieder zu vielen Einweisungen ins Krankenhaus. Dennoch scheinen die Märkte das Schlimmste überstanden zu haben. Je näher der Herbst rückt, desto eher könnten Zukunftsthemen wieder den Markt bestimmen. Immer wenn es um Fragen der Mobilität oder um regenerative Energie geht, kommen auch Rohstoffe ins Spiel. Wir beleuchten drei Aktien rund um angesagte Rohstoffe.

Lesezeit: ca. Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: GSP RESOURCE CORP. | CA36249G1090 , TECK RESOURCES LTD. A | CA8787423034 , STANDARD LITHIUM LTD | CA8536061010

Inhaltsverzeichnis:


    Teck Resources: Hier stimmt der Mix

    Ein bekannter Rohstoff-Produzent ist Teck Resources. Das Unternehmen fördert Kupfer, Zink, Kohle für die Stahlproduktion sowie Energierohstoffe. Letztere Rohstoffe sind im Zuge der ESG-Diskussion ein wenig aus dem Fokus geraten, doch werden sie auch weiterhin benötigt. Der weltweite Energie-Mix besteht auch heute noch zu mehr als 50% aus fossilen Brennstoffen. Zwar wird der Anteil regenerativer Quellen wachsen, doch bleiben nachhaltig geförderte und sinnvoll eingesetzte fossile Energieträger weltweit von Bedeutung. Teck Resources ist mit seinem Geschäft also nicht auf dem Abstellgleis.

    Hinzu kommt, dass vor allem Kupfer und auch Zink stark gefragt sind. Neue Technologien wie etwa elektrische Antriebe oder auch die dafür nötigen Akkus, sind auf Industriemetalle angewiesen. Teck fördert diese Metalle unter anderem in Nordamerika. Dort sorgen hohe Umweltauflagen dafür, dass der Förderung so nachhaltig wie nur möglich erfolgt. Hinzu kommt, dass Rohstoffunternehmen in dieser Region motiviert sind, ESG-Kriterien noch vehementer umzusetzen. Beispielsweise arbeitet man bei Teck daran, selbst schweres Gerät zu elektrifizieren. Die Aktie schwächelte in den vergangenen drei Monaten etwas, befindet sich aber immer noch in stabilem Fahrwasser. Große Überraschungen dürfen Anleger aber nicht erwarten.

    GSP Resource: Mini-Bewertung - maximale Chancen

    Ein Unternehmen, das in unmittelbarer Nachbarschaft von Teck Resources agiert, ist das kleine Unternehmen GSP Resource. Geradezu umschlossen von der Kupfer und Molybdän-Mine Highland Valley von Teck hält GSP Resource eine vielversprechende Liegenschaft. Die Highland-Valley-Mine steht für 993 Mio. CAD Umsatz im Jahr 2020. GSP Resource will mit seinem Alwin-Projekt an diese Erfolge anknüpfen beziehungsweise das Projekt so weit entwickeln, dass größere Unternehmen, naheliegend wäre Teck Resources, ein Übernahmeangebot abgeben. Die bisherigen Ergebnisse von Teck Resources deuten darauf hin, dass sich die Vorkommen, die es in Tecks Mine gibt, auch auf das Gebiet von GSP Resource erstrecken. GSP bohrte 2020 hohe Gehalte von 0,313% Kupferäquivalent über eine Strecke von 61,7m. Bei der Highland-Valley-Mine nebenan lag der Erzgehalt (Head Grade) 2019 bei 0,278%.

    Die Aktie von GSP Resource ist aktuell mit weniger als 5 Mio. EUR bewertet. Das Unternehmen bohrt aktuell weiter und setzt alles daran, die Liegenschaft in unmittelbarer Nähe zur Mine von Teck Resources weiter zu entwickeln. Hinzu kommt mit Olivine Mountain ein zweites Kupfer-Projekt in British Columbia , das ebenfalls nur wenige Kilometer von einer produzierenden Mine von Copper Mountain entfernt liegt. Die Aktie ist äußerst spekulativ, aber bislang noch nicht von Zockern hochgekauft. Sobald Industriemetalle wieder Thema werden, sollten spekulativ orientierte Anleger den Wert auf dem Zettel haben.

    Standard Lithium: Jetzt geht's abwärts

    Auf dem Zettel haben viele Zocker auch die Aktie von Standard Lithium. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, der Lithium-Lieferant für die US-Autoindustrie zu werden. Die Aktie preschte im Zuge dieser Meldungen schnell nach oben und hielt sich über Wochen stabil. Jüngst rutschte der Wert aber unter die Marke von 5 EUR. Das deutet auf einen weiteren Ausverkauf hin oder zumindest darauf, dass die Luft beim Hype-Wert vorerst raus ist. Innovative Lithium-Unternehmen, die nachhaltig fördern und womöglich auch einen Fokus auf Recycling setzen, haben eine große Zukunft – bei kurzfristigen Hypes wie dem von Standard Lithium sollten Anleger aber vorsichtig werden.


    Gerade während einer Saure-Gurken-Zeit am Markt bietet es sich für Anleger an, die Hausaufgaben zu machen. Die Gefahr, dass die Kurse weglaufen, ist in dieser Marktphase gering. Wer von Industriemetallen und deren Bedeutung für neue Technologie überzeugt ist, kann gerade bei kleineren Unternehmen mit geringem Kapitaleinsatz Chancen ergreifen.** GSP Resource ist ein Wert, der sich aufgrund vielversprechender Projekte und kleiner Marktkapitalisierung** rentieren kann.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.esg-aktien.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Nico Popp vom 30.07.2021 | 05:00

    Newmont, White Metal Resources, Volkswagen: Hier wird die Zukunft gehandelt

    • Rohstoffe

    Neue, "grüne" Trends krempeln den Rohstoffmarkt um. Der Boom der Elektromobilität sorgt dafür, dass wir mehr Kupfer benötigen. Auch andere Industriemetalle sind gefragt. Edelmetalle, wie etwa Silber, rücken wegen des wachsenden Bedarfs an Solar- und Photovoltaikanlagen in den Fokus. Zugleich bleiben Notenbanken rund um den Globus trotz der steigenden Teuerung entspannt – das könnte Wasser auf die Mühlen von Gold sein. Wir stellen drei Aktien vor und bewerten deren Chancen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Nico Popp vom 21.07.2021 | 05:00

    Standard Lithium, Almonty Industries, Newmont: Investieren Sie in den Super-Rohstoff

    • Rohstoffe

    Um die Klimawende zu schaffen, braucht es den politischen Willen und die richtigen Rohstoffe. Solarzellen, Windräder oder Akkus für Elektroautos sowie zugehörige Motoren sind auf kritische Metalle angewiesen. Diese neue Industrienachfrage krempelt den Rohstoffmarkt um. Hinzu kommt der allgemeine Fortschritt: Egal ob in der Medizintechnik oder in der Forschung – neue Verfahren benötigen nicht selten auch neue Rohstoffe. Grund genug, den Rohstoffsektor im Auge zu behalten.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Nico Popp vom 30.06.2021 | 05:00

    Gazprom, Theta Gold Mines, Yamana Gold: Welche Rohstoffe sind die besten?

    • Rohstoffe

    Rohstoffpreise gelten seit jeher als Indikator für grundlegende Veränderungen der Weltwirtschaft. Der Kupferpreis gilt wegen seiner Eigenschaft als Konjunkturindikator nicht umsonst als „Dr. Copper". Auch Öl und Gold haben eine Signalwirkung: Wenn der Energierohstoff steigt, steht das für eine intakte Weltwirtschaft und beginnende Inflationstendenzen. Auch Gold ist in gewisser Weise ein Inflationsmetall. Hinzu kommt die Eigenschaft als Krisenversicherung. Doch welche Rohstoffe eignen sich am besten für ein Investment? Wir spielen drei Szenarien exemplarisch an Unternehmen durch.

    Zum Kommentar