Menü

09.09.2021 | 05:00

SMA Solar, Memiontec, Curevac: Gutes tun und Geld verdienen

  • Purpose
Bildquelle: pixabay.com

Wenn junge Gründer Geschäftsmodelle entwickeln, geht es dabei nicht selten um „Purpose", also den möglichst (guten) Zweck eines Unternehmens. Schon längst zählt für die neue Generation nicht mehr nur das Geld. Stattdessen ist Geld verdienen und Gutes tun die Devise. Auch an der Börse gibt es Unternehmen, die die Welt ein Stück besser machen. Wir beleuchten drei Titel und erklären, ob damit auch Geld zu verdienen ist.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp
ISIN: Memiontec Holdings Limited | SGXE56008290 , SMA SOLAR TECHNOL.AG | DE000A0DJ6J9 , CUREVAC N.V. O.N. | NL0015436031



 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


SMA Solar: Gedanken nach der Gewinnwarnung

Die Aktie von SMA Solar musste zuletzt Federn lassen. Das Unternehmen veröffentlichte eine Gewinnwarnung. Das Geschäft mit Solarwechselrichtern läuft offenbar doch nicht so gut, wie geplant. Der erwartete Umsatz liegt nunmehr noch 10 bis 12% unterhalb der vorher ins Visier genommenen Ziele. Noch deutlicher wirkt sich der geringere Umsatz auf den zu erwartenden Gewinn aus: Statt 75 bis 95 Mio. EUR sollen es jetzt noch 50 bis 65 Mio. EUR sein. Legt man die jeweils niedrigeren Zahle zu Grunde, ist das ein Rückgang um ein Drittel. Doch wie sollen Anleger jetzt reagieren?

Der Börsenkurs hat seit der Gewinnwarnung rund 15% nachgegeben. Vorsichtige Investoren könnten abwarten, bis der Kurs die geringer erwarteten Gewinne exakt widerspiegelt. Doch so funktioniert Börse nur in den seltensten Fällen. Entweder der Markt erwartet nur eine Verschiebung der entgangenen Gewinne ins nächste Jahr und dreht bereits früher oder es kommt gar zu einer Übertreibung. Um das abzuschätzen, taucht man entweder tief in die fundamentale Situation bei SMA Solar ein oder orientiert sich an charttechnischen Marken. Aus fundamentaler Sicht spricht für das Unternehmen, dass es den Turnaround gerade erst geschafft hat – Rückschläge sind in einer solchen Phase normal. Hinzu kommt, dass der neue Wachstumskurs von allen drei Geschäftsbereichen , also Hausdachanlagen, gewerbliche Anlagen und auch Großkraftwerke getragen sein soll – es gibt also kein Sorgenkind. Aus charttechnischer Sicht hat die Aktie oberhalb von Unterstützungsmarken zwischen 35 und 36 EUR Halt gefunden. Bleibt das weiter so, könnte das Unternehmen , das bis 2025 komplett CO2-neutral sein will, wieder durchstarten.

Memiontec: Megatrend sauberes Wasser

Ein Unternehmen, das sich ebenfalls das Gute auf die Fahnen geschrieben hat und zugleich in einer wirtschaftlich äußerst spannenden Region agiert, ist Memiontec. Die Spezialisten für Wasseraufbereitung aus Singapur agieren im asiatischen Raum und sind bereits mehr als zwanzig Jahre am Markt. Vor allem in Indonesien arbeitet das Unternehmen mit staatlichen Stellen zusammen und bringt immer wieder Projekte voran. Erst kürzlich gewann das Unternehmen allerdings zwei neue Ausschreibungen mit einem Gesamtvolumen von 12,7 Mio. SGD aus Singapur.

Da das Unternehmen an der Börse aktuell lediglich mit rund 60 Mio. EUR bewertet ist, sorgte der Großauftrag für einen Kurssprung. Inzwischen konsolidiert die Aktie auf diesem Niveau und tendiert seitwärts. Angesichts der technologischen Kompetenz – Memiontec nutzt biologische, chemische und physikalische Verfahren zur Wasseraufbereitung – und dem allgemeinen Trend hin zu Nachhaltigkeit, kann die Aktie als spannender Wachstumswert gelten. Gerade in Asien ist das Thema sauberes Wasser angesichts von stark wachsenden Mega-Cities wichtig. Memiontec können sich Anleger vormerken. Jeder neue Auftrag kann hier zu einer Neubewertung führen.

Curevac: Kommt das Comeback?

Zu einer Neubewertung führte bei Curevac in erster Linie das gescheiterte erste Corona-Impfprojekt. Doch wer das Unternehmen deswegen abschreibt, macht einen Fehler. Die Tübinger glauben noch immer daran, bei möglichen Mutationen mit Impfstoffen helfen zu können. Auch ist die mRNA-Technologie vielfältig einsetzbar – beispielsweise als Hoffnung im Kampf gegen Krebs. Die Aktie von Curevac hat in den vergangenen Wochen ein kleines Comeback aufs Parkett gelegt. Wichtig wird jetzt sein, dass der Wert sein aktuelles Niveau behaupten kann – über 57 EUR stehen die Zeichen für eine Fortsetzung der Erholung gut. Ein Selbstläufer ist die Aktie aber nicht.


Gutes tun und Geld verdienen. Es gibt verschiedene Unternehmen, die beides miteinander vereinen. Anleger haben die Qual der Wahl. Während ehemalige Shootingstars nach Rückschlägen erst noch beweisen müssen, dass sie wieder in die Spur kommen, können Newcomer, wie die Wasseraufbereiter von Memiontec, nach und nach mehr Anleger von sich überzeugen. Wohin die Reise gehen kann, wenn gute Produkte auf eine große Nachfrage treffen, zeigt der Kursverlauf vieler ehemaliger Börsen-Shootingstars.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.