Menü schließen




19.04.2023 | 06:15

Überraschung! Hier winken Extra-Renditen: Commerzbank, JinkoSolar, Blackrock Silver

  • Lithium
  • Edelmetalle
Bildquelle: pixabay.com

Wenn tief in Bilanzen niedrig bewertete Immobilien oder andere Beteiligungen schlummern, ist das für Aktionäre eine positive Überraschung. Wenn Unternehmen allerdings aus dem Nichts ein neues Geschäftsfeld entwickeln, fallen die positiven Effekte noch größer aus und sind vor allem dauerhaft. Wir beleuchten drei Unternehmen, in denen mehr steckt, als man denkt.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: Blackrock Silver | CA09261Q1072 , JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002 | US47759T1007 , COMMERZBANK AG | DE000CBK1001

Inhaltsverzeichnis:


    Commerzbank: Licht am Ende des Startup-Tunnels

    Die Aktie der Commerzbank kam während der vergangenen Wochen ins Gerede. Der Grund lag in der Bankenkrise. Selbst gegen deutsche Institute hatte der Markt zwischenzeitig gewettet. Doch inzwischen sieht die Welt wieder anders aus: Der SVB-Schock ist verdaut, die Aktie notiert wieder in einem positiven Terrain. Grund genug sich auf mögliche positive Überraschungen bei der Commerzbank zu fokussieren. Erst kürzlich nannte der Bankenverband BdB die Institute in Deutschland und der EU „robust". Dass die Krise vielen großen Banken wenig anhaben kann, zeigten auch die Zahlen von JPMorgan Chase vor einigen Tagen, die sämtliche Erwartungen der Analysten im ersten Quartal des Jahres deutlich übertroffen hat.

    Anleger könnten daraus schließen, dass auch europäische Großbanken von diesem Effekt profitieren. Bei der Commerzbank kommt noch hinzu, dass das Institut als führend im Bereich der Fintech-Beteiligungen gilt. Die Investment-Vehikel Commerzventures und Main Incubator waren in der Vergangenheit sehr erfolgreich und schlossen einige erfolgreiche Exits ab. Doch wie steht es aktuell um die Startup-Branche? Vor einigen Wochen meldete der Startup-Verband eine positive Entwicklung nach einem rabenschwarzen 2022: Rund zwei Drittel der befragten Gründer erwarten eine günstigere Entwicklung der Geschäfte in den kommenden Monaten. Das dürfte zwar noch keinen Hype auslösen, doch besteht die Chance, dass es in den kommenden Jahren auch wieder zu vielversprechenden Exits rund um Startups kommen kann. Die Commerzbank dürfte einige spannende Beteiligungen in petto haben, die aktuell vom Markt kaum berücksichtigt werden. Für den Aktienkurs bleibt aber weiter das Banken-Geschäft relevant.

    Blackrock Silver: Gute Lithium-Neuigkeiten von Tearlach Resources

    Eine vielversprechende Perspektive auf zusätzliches Geschäft hat auch Blackrock Silver. Das Unternehmen betreibt Gold- und Silber-Projekte und weist für sein Tonopah-West-Projekt 2,97 Mio. t mit einem Silberanteil von 446 g/t aus. Auch auf dem zweiten Projekt, Silver Cloud, machte das Unternehmen eine bedeutsame Entdeckung. Aktuell sorgt Blackrock Silver aber rund um Lithium für Aufsehen. Blackrock arbeitet mit Tearlach Resources zusammen und hat mit dem Unternehmen eine Vereinbarung geschlossen, wonach Tearlach eine Mehrheitsbeteiligung an einer möglichen Lithiumförderung auf Tonopah North erwerben kann. Am Dienstag vermeldete Tearlach mehrere Bohrergebnisse, von denen alle mehr als 1.000 ppm Lithium aufwiesen.

    Andrew Pollard, President und Chief Executive Officer von Blackrock, sagte dazu: "Die ersten Bohrungen bei Tearlach zeigen, dass das lithiumhaltige System auf dem Projekt potenziell einen viel höheren Gehalt und eine größere Ausdehnung aufweist als ursprünglich angenommen. Die heute gemeldeten Ergebnisse wurden in einem 4,12 Quadratkilometer großen Gebiet gebohrt, wodurch sich die Ausdehnung der Mineralisierung erheblich vergrößert. Da die Ergebnisse von 6 weiteren Step-Out-Bohrungen noch ausstehen, zeigt sich bei Tonopah North rasch ein beträchtliches Größenpotenzial, das mit bekannten benachbarten Lithiumlagerstätten vergleichbar ist. Der Lithiumgürtel Tonopah beherbergt einige der größten Lithiumlagerstätten Nordamerikas und unser Landbesitz stellt die strategische Kreuzung dar, an der er sich mit dem Silberbezirk Tonopah überschneidet. Tearlach erweist sich als hervorragender Partner mit immensen technischen Fähigkeiten, und wir freuen uns darauf, zu beobachten, wie das Projekt weiter Gestalt annimmt, da Tearlach bestrebt ist, es bis zum Jahresende zu einer ersten Mineralressourcenschätzung voranzutreiben." Für Blackrock Silver sind die Entwicklungen rund um die Lithiumlagerstätte Tonopah North positiv. Sie erhöhen erstens den Wert des Unternehmens und haben zweitens das Potenzial Barmittel in die Kassen von Blackrock Silver zu spülen. Aktionäre könnten dann möglicherweise auf Kapitalerhöhungen und die damit verbundene Verwässerung alter Aktien verzichten. Der Aktienkurs von Blackrock Silver entwickelte sich im vergangenen Monat positiv und könnte nun auch langfristig wieder in ein positives Fahrwasser übergehen.

    JinkoSolar: Recycling wird immer wichtiger

    Ein einträgliches Zusatzgeschäft schlummert auch hinter JinkoSolar. Das Unternehmen gilt als führend bei der Produktion von Photovoltaikmodulen und betreibt auch Solarparks. Zusätzlich fokussiert sich das Unternehmen auch auf das Recycling von Silizium. Vor einigen Tagen meldete das Unternehmen, dass seine Recycling-Anlage für PV-Module die 2022 fertiggestellt wurde, bei Silber, Silizium und Kupfer Rückgewinnungsraten von 95 % erreicht. Das Unternehmen betont, dass der Anteil alter PV-Module, die recycelt werden müssen, in den kommenden Jahren wachsen wird und kann sich daher vorstellen, weitere Recycling-Kapazitäten zu schaffen. Für Aktionäre sind das positive Nachrichten – schließlich senkt Recycling den CO2-Abdruck von JinkoSolar und dürfte auch Kosten senken.


    Es lohnt sich, bei Unternehmen hinter die Kulissen zu schauen – oftmals schlummern dort Geschäftsbereiche, die in Zukunft interessant werden könnten. Während die Startup-Beteiligungen bei der Commerzbank aktuell keine große Rolle spielen, ist Recycling rund um regenerative Energie durchaus interessant. Noch stärker fällt ein derartiges Zusatzgeschäft bei kleinen Unternehmen, wie Blackrock Silver ins Gewicht. Hier winkt dank der neu entdeckten Lithiumvorkommen auf Edelmetall-Liegenschaften nicht nur ein Geldregen, sondern die Option auf eine langfristig vielversprechende Beteiligung als Minderheitsaktionär. Angesichts einer Marktkapitalisierung von nur rund 70 Mio. CAD sollten sich Anleger die Konstellation zwischen Blackrock Silver und Tearlach Resources ganz genau anschauen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.esg-aktien.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 09.05.2024 | 05:05

    Aktien vor Neubewertung!? Nel ASA, Bayer, Power Nickel mit Potenzial

    • Rohstoffe
    • Edelmetalle
    • Chemie
    • Wasserstoff

    Aufatmen bei Bayer. In den USA hat der Konzern im Streit um Entschädigungen für Erkrankungen aufgrund der Chemikalie PCB einen Sieg errungen. Ist er wegweisend und der Beginn einer Neubewertung der Aktie? Eine Neubewertung scheint bei Power Nickel bereits zu laufen. Nach sensationellen Bohrergebnissen schnellte die Aktie nach oben. Denn überraschend wurden auch Gold, Silber und Kupfer gefunden. Vor diesem Hintergrund scheint die Aktie günstig bewertet zu sein. Gilt dies auch für Nel? Immerhin ist der Kurs innerhalb weniger Wochen um rund 20 % gestiegen. Gibt es also neue Hoffnung für den Wasserstoff-Pionier? Oder droht aufgrund der heutigen Zahlen des Branchenkollegen Plug Power ein neuer Abverkauf?

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 11.04.2024 | 04:55

    Raus aus Rüstung, rein in Gold!? Renk, Barrick Gold, Desert Gold Aktie

    • Rüstung
    • Gold
    • Edelmetalle

    Am Dienstag wurden die deutschen Rüstungsaktien kurz und kräftig durchgeschüttelt. In einem Flash-Crash ging es für Renk, Rheinmetall und Hensoldt über 10 % nach unten. Dies deutet darauf hin, dass Rüstungsaktien heiß gelaufen sind. Die Zukunftsaussichten für die Unternehmen sind unbestritten positiv, aber eine Konsolidierung ist angebracht. Ganz anders bei Gold. Der Preis für das Edelmetall ist auf Rekordniveau, aber die Aktien der Goldproduzenten sind noch weit von ihren Höchstständen aus dem Jahr 2020 entfernt. Dies gilt für die Schwergewichte wie Barrick Gold und Endeavour Mining, aber noch mehr für die Explorer. Zu den aussichtsreichen Explorern gehört Desert Gold. Das Unternehmen ist in einer attraktiven Region unterwegs, auf dem Sprung zum Produzenten einer Tier-1-Mine und ein Übernahmekandidat. Nicht nur Barrick Gold könnte bei Desert Gold zugreifen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 14.03.2024 | 05:05

    Aixtron, Standard Lithium, Edison Lithium: Bis zu 200 % Kurspotenzial!

    • Lithium
    • Elektromobilität
    • Technologie

    Die Aixtron-Aktie arbeitet an einem Comeback. Die vergangenen Handelstage waren positiv und auch ein Analystenkommentar gibt Hoffnung, dass der Absturz beendet ist. Schließlich gelten die mittelfristigen Perspektiven des Anlagenbauers als vielversprechend. Auch bei Lithium scheint es zu einer Erholung zu kommen. Die langfristigen Perspektiven der Branche sind aussichtsreich. Bei Standard Lithium hat die Unterstützung bei 1 USD gehalten und Analysten sehen mehr als 200 % Kurspotenzial. Bei Edison Lithium sorgt eine Abspaltung für Kursfantasie. Bringt der Börsengang des Kobaltgeschäfts die Wende? Im Kerngeschäft setzt das Unternehmen auf den Rohstoff für die nächste Batteriegeneration.

    Zum Kommentar