Menü schließen




08.11.2023 | 06:20

Aktie jetzt kaufen? Plug Power, JinkoSolar, Almonty Industries

  • plug power
  • jinkosolar
  • almonty industries
  • hydrogen
  • Wasserstoff
  • mining
  • Wolfram
Bildquelle: Tesla Inc.

Aktien rund um Erneuerbare Energien haben schwierige Wochen hinter sich. Doch ergeben sich in solchen Marktphasen immer wieder spannende Kaufgelegenheiten. So stehen bei Plug Power morgen die Quartalszahlen an. Kann damit der Ausbruch aus dem Abwärtstrend erfolgen? Der Kauf der Almonty Aktie kann sich schon bald auszahlen. Analysten erwarten, dass der Wolfram-Produzent ab 2024 seine Umsätze und Gewinne massiv steigern wird.
Bei JinkoSolar haben die Quartalszahlen überzeugt. Aber die Hiobsbotschaften von SolarEdge und Co. drücken auf die Stimmung in der Branche.

Lesezeit: ca. 3 Min. | Autor: Fabian Lorenz
ISIN: PLUG POWER INC. DL-_01 | US72919P2020 , JINKOSOLAR ADR/4 DL-00002 | US47759T1007 , ALMONTY INDUSTRIES INC. | CA0203981034

Inhaltsverzeichnis:


    Almonty Industries: Jetzt für Gewinne in 2024 positionieren

    Sind bei der Almonty Aktie fast 200 % drin? Die Analysten der deutschen Sphene Capital sagen „ja“. Und es gibt gute Gründe für den Optimismus. Denn der kanadische Wolfram-Produzent mit Minen in Spanien, Portugal und Südkorea steht vor einem massiven Umsatz- und Gewinnsprung. Die Erlöse sollen sich in 2024 auf 60,9 Mio. CAD mehr als verdoppeln und dann in 2025 bereits die Marke von 100 Mio. CAD überschreiten – Tendenz weiter steigend. Doch dynamischer sieht es beim Gewinn aus. So soll in 2025 ein Gewinn nach Steuern von 24,5 Mio. CAD bzw. 0,11 CAD pro Aktie erreicht werden. Damit liegt aktuell das KGV für 2025 bei 5.

    Aber woher soll dieser massive Umsatz- und Gewinnsprung kommen? Zum einen wurde die Los Santos Mine in Spanien in 2023 gewartet und erst kürzlich wieder in Betrieb genommen. Künftig trauen die Sphene-Analysten der Mine einen Jahresumsatz von über 20 Mio. CAD zu. Zur Einordnung: Für das laufende Jahr erwarten die Analysten einen Konzernumsatz von rund 29 Mio. CAD. Und dann ist da natürlich noch die neue Flaggschiffmine von Almonty: Sangdong in Südkorea. Nach Jahren der Investitionen soll diese 2024 den Betrieb aufnehmen. Im Laufe der Produktionssteigerung soll sich Sangdong zu einer der weltweit größten Wolfram-Minen entwickeln. Und Wolfram ist weltweit begehrt. Es wird nicht nur für die Herstellung von Batterien benötigt. Auch in den Branchen Telekommunikation, Medizintechnik und Luftfahrt ist der Rohstoff heiß begehrt – insbesondere wenn er nicht aus China oder Russland stammt. Um den Absatz muss sich Almonty also wenig Sorgen machen.

    Plug Power: Morgen wird es spannend

    Sorgen machen sich derzeit Plug Power Aktionäre. Vom Jahreshoch im Februar bei 17 EUR hat sich die Aktie des Wasserstoff-Pioniers rund gedrittelt. Sie notiert inzwischen unter 6 EUR und damit so niedrig wie im Jahr 2020. Im Februar 2021 erreichte der Wert fast 60 EUR. Seitdem geht es volatil nach unten. Und morgen veröffentlicht Plug Power Quartalszahlen. Und das Beispiel vom Branchenkollegen Nel zeigt, dass es mit den Quartalszahlen weiter nach Süden gehen kann. So wurden die Norweger nach ihren Quartalszahlen abgestraft. Die Probleme beider Unternehmen sind sehr ähnlich: Zwar steigt der Umsatz, aber vom Erreichen des Break-even ist man dennoch weiterhin weit entfernt. So hatte Plug Power den Umsatz im zweiten Quartal zwar fast verdoppelt, aber eben auch einen Verlust je Aktie von 0,35 USD erzielt.

    Gerade in Zeiten steigender Zinsen werden Investoren zunehmend nervös, wenn Unternehmen ihre Verluste nicht in den Griff bekommen. So wird Plug Power wohl um eine Kapitalerhöhung nicht herumkommen, um den Break-even in einigen Jahren zu erreichen. Morgen sollten Aktionäre also auf die Verlustentwicklung und die liquiden Mittel achten.

    JinkoSolar: Mit starken Quartalszahlen gegen den Branchentrend

    Schwache Quartalszahlen gab es in den vergangenen Wochen auch aus der Solarbranche. So haben unter anderem SolarEdge und Endphase massiv enttäuscht. Dies hat nicht nur die Aktie der deutschen SMA Solar getroffen, sondern auch JinkoSolar. Doch dank überzeugender Quartalszahlen konnte sich die Aktie des chinesischen Solar-Konzerns zumindest von ihrem Jahrestief erholen. So ging es innerhalb weniger Tage von 24,60 EUR auf 31,50 EUR nach oben.

    Im dritten Quartal hat JinkoSolar den Umsatz um 63,1 % auf 4,4 Mrd. USD gesteigert. So wurden Solarmodule mit einer Leistung von insgesamt 22.597 MW ausgeliefert. Dies entspricht einem Anstieg um über 100 % gegenüber dem dritten Quartal 2022. Der Nettogewinn des Unternehmens stieg ebenfalls deutlich um 140,7 % auf 181,4 Mio. USD.

    Auch der Ausblick fiel positiv aus. So will Jinko für das vierte Quartal 2023 Module mit einer Leistung von rund 23 GW ausliefern. Damit wird man voraussichtlich das Auslieferungsziel für das Gesamtjahr 2023 von 70 bis 75 GW übertreffen.


    Anleger im Bereich der Erneuerbaren Energien brauchen derzeit starke Nerven. Doch es ergeben sich eben auch spannende Kaufgelegenheit. So wie bei der Aktie von Almonty. Werden die Schätzungen von Sphene Capital erreicht, ist die Aktie viel zu günstig. Dies kann man von der Plug Power Aktie auch nach dem Kursverfall nicht sagen. Die US-Amerikaner müssen ihre Kosten in den Griff bekommen. Bei JinkoSolar bremsen die schlechten Nachrichten aus der Branche und der China-Faktor.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.esg-aktien.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Fabian Lorenz

    Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich der gebürtige Kölner beruflich und privat intensiv mit dem Thema Börse. Seine besondere Leidenschaft gilt dabei nationalen und internationalen Small- und Micro-Cap.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 22.05.2024 | 06:30

    Wasserstoffaktien mit Top-News! Plug Power, thyssenkrupp nucera und dynaCERT im Fokus!

    • Wasserstoff
    • Technologie

    Trotz negativer Quartalszahlen hat sich die Aktie von Plug Power in den vergangenen Tagen positiv entwickelt. Ist dies die Trendwende beim Wasserstoff-Pureplay? Zuletzt hatten die Amerikaner über Fortschritte bei einem Mega-Projekt berichtet. dynaCERT verstärkt sich mit einem Branchenkenner und ehemaligen Daimler-Manager. Damit bereitet sich das Technologieunternehmen auf den Durchbruch seiner Produkte zur Einsparung von Emissionen bei Dieselfahrzeugen vor. Jetzt fehlt nur noch die VERRA-Zertifizierung für die Ausgabe von CO2-Zertifikaten. Bei thyssenkrupp nucera müssen derzeit die Quartalszahlen verdaut werden. Die Analystenkommentare klingen eher enttäuscht, aber die Kursziele lassen weiterhin Luft nach oben für die deutsche Wasserstoff-Hoffnung.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 22.05.2024 | 05:05

    Rheinmetall Aktie kaufen! Medigene begeistert BioNTech! Nel ASA geht nach Indien!

    • biotechnologie
    • Wasserstoff
    • Rüstung

    DAX-Highflyer Rheinmetall ist zurück auf der Erfolgsspur. Nachdem die Aktie in den vergangenen Wochen konsolidierte, scheint sie jetzt reif für den nächsten Kurssprung. Getrieben wird sie von positiven Analystenkommentaren. Eine ganze Reihe positiver Nachrichten kommen von Medigene. Nach einer erfolgreichen Kapitalerhöhung und positiven Daten über ihre TCR-T-Zellen hat das Biotech-Unternehmen gemeldet, dass BioNTech die Zusammenarbeit frühzeitig verlängert. Mit diesen Nachrichten im Rücken sollte die Aktie wieder anspringen. Und was macht Sorgenkind Nel? Das Unternehmen meldet eine spannende Partnerschaft in Indien. Ist das der Turnaround?

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 15.05.2024 | 05:05

    Horror bei Plug Power! Bei TUI und Carbon Done Right Developments klingeln die Kassen!

    • emissionshandel
    • Touristik
    • Wasserstoff
    • Energiewende

    Börse ist manchmal verrückt. Plug Power meldet einen Umsatzeinbruch und weiter steigende Verluste, aber die Aktie kann deutlich zulegen. Ist dies die Trendwende für die Wasserstoff-Aktie? Was hat für den Kursanstieg gesorgt? Dagegen klingeln bei TUI und Carbon Done Right Developments die Kassen. Letztere profitiert von Meilensteinzahlungen vom Ölriesen BP für ein Aufforstungsprojekt zur Aufbesserung der Umweltbilanz. Und bei TUI brummt ebenfalls das Geschäft. Der Touristikkonzern wird heute Geschäftszahlen präsentieren und der Ausblick auf die Sommersaison sollte positiv ausfallen. Analysten sehen 50 % Kurspotenzial.

    Zum Kommentar