Menü

25.06.2021 | 05:00

BYD, Siemens Healthineers, Silver Viper: Viele Trends in einer Aktie

  • Silber
Bildquelle: pixabay.com

Mit Trends und Hypes an der Börse ist das so eine Sache: Manchmal verlaufen sie schleppend, dann gibt es wieder dynamische Aufwärtsphasen und manchmal braucht man einfach Geduld. Egal ob Elektromobilität, regenerative Energie oder auch die neuesten Entwicklungen in der Medizintechnik – wann die Kurse steigen, weiß niemand. Sicher ist aber, dass alle eine gute Zukunft haben. Wie also investieren? Wir skizzieren drei Titel rund um die genannten Branchen.

Lesezeit: ca. 3 Minuten. Autor: Nico Popp
ISIN: SILVER VIPER MINER. CORP. | CA8283341029 , SIEMENS HEALTH.AG NA O.N. | DE000SHL1006 , BYD CO. LTD H YC 1 | CNE100000296



 

Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor


BYD: Diese Marken sind jetzt interessant

Der Elektroautopionier BYD gilt als Liebling der Anleger. Das hat auch gleich mehrere Gründe: Die Chinesen verfügen über eine eigene Fertigung von Akkus sowie eine Chip-Sparte. Letztere Produkte sind weltweit knapp. Manch ein Autobauer musste die Förderstraßen sogar schon zeitweise abstellen, weil es an Nachschub fehlte. BYD passiert das nicht. Das Unternehmen vermeldete zuletzt sogar, die Preise der Chips aus eigener Fertigung um 5% zu erhöhen – die Nachfrage ist groß und das Angebot knapp. Während andere Autobauer unter dieser Situation leiden, verdient BYD mit.

Auch in punkto Qualität und Reichweite ist BYD stark. Die Chinesen haben im Frühling eine Plattform vorgestellt, die es auch anderen Herstellern ermöglichen soll, mit Hilfe von Blade-Batterien aus dem Hause BYD Reichweiten von über 1.000 km zu realisieren. Bei deutschen Herstellern ist in der Regel bereits deutlich früher Schluss. Die technologischen Fortschritte gepaart mit der guten strategischen Position sprechen für die Aktie von BYD. Aktuell ist die Erholungsbewegung aber etwas ins Stocken geraten. Wichtige Marken nach oben sind im deutschen Handel die 25 und die 28,25 EUR. Wenn diese Bereiche auf Schlusskursbasis überwunden und auch an der Heimatbörse bestätigt werden, kann die Reise weitergehen.

Siemens Healthineers: Gesundheit als Dauer-Thema

Ein Trend der seit Jahren intakt ist und der durch die Pandemie neuen Schub bekommen hat, ist die Entwicklung rund um immer komplexere Medizintechnik. Kaum ein Zipperlein wird heutzutage noch ohne bildgebende Verfahren diagnostiziert. Inwiefern das Sinn macht, steht zwar in den Sternen, doch geht der Trend bei Ärzten und auch Patienten dahin, Probleme „Schwarz auf Weiß" sehen zu wollen. An dieser Stelle kommt Siemens Healthineers ins Spiel. Bildgebende Verfahren spielen für das Unternehmen eine wichtige Rolle und tragen mehr als 60% zum Umsatz bei. Die weiteren Sparten sind Diagnose-Geräte und Therapieformen.

Inzwischen spielen moderne Geräte der Medizintechnik auch in immer mehr Praxen eine Rolle und stehen nicht nur beim Radiologen. Auch hat Siemens Healthineers in den vergangenen Monaten mit Coronatests ein gutes Geschäft gemacht. Zwar wurden viele normale Untersuchungen in der Pandemie verschoben, doch wurden diese zuletzt nachgeholt. Das Unternehmen agiert in einem spannenden Bereich und bietet immerhin eine schmale Dividende. Der Wert ist gerade auf ein neues Hoch ausgebrochen. Das ist in der Regel ein Kaufsignal. Sinn macht es aber, den Wert erst bei einem Rücksetzer der Aktie unterhalb der Marke von 50 EUR ins Visier zu nehmen – der Gewinn liegt schließlich im Einkauf.

Silver Viper: Investoren zeigen vertrauen

Auf gute Einstiegsgelegenheiten können Investoren auch bei Silver Viper hoffen. Das Unternehmen entwickelt Silber-Projekte in Mexiko. Silber spielt sowohl in der Elektromobilität als auch in der Medizintechnik eine Rolle. Sogar in Solarzellen steckt Silber. Wer sich zwischen den genannten Trends nicht entscheiden kann, könnte also über ein Investment in ein Silber-Unternehmen nachdenken und damit mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen – schließlich ist Silber auch ein Edelmetall und zusätzlich rund um die Themen Krisenvorsorge und Inflation interessant. Silver Viper betreibt in erster Linie das Projekt La-Virginia und hat dort zuletzt 100 Bohrungen mit einer Strecke von 27.021m absolviert. Zuletzt ließ man die Ergebnisse in eine Ressourcenschätzung nach gängigen Bergbaustandards einfließen. Das Projekt wird damit auch für Investoren, die das Unternehmen nicht hautnah verfolgen, schneller begreifbar – das kann für gesteigertes Interesse der Investoren sorgen.

Ebenfalls kürzlich kündigte das Unternehmen eine Kapitalmaßnahme an: 6 Mio. CAD sollen dem Unternehmen zufließen. Marktteilnehmer, zu denen auch bestehende Aktionäre gehören, konnten die neuen Aktien zu 0,47 CAD erwerben. Über Warrants, die bei 0,65 CAD ausgeübt werden können, könnten dem Unternehmen in den nächsten zwei Jahren noch einmal rund 8,3 Mio. CAD zufließen. Damit scheint die Finanzierung gesichert. Da die Aktie in den vergangenen Monaten eine gute Entwicklung gezeigt hat, erscheint das Niveau für die Kapitalerhöhung fair. Da Silver Viper als Projekt-Entwickler mit einem Abschlag auf die Ressourcen im Boden bewertet wird, kann die Aktie auf den Silberpreis einen Hebel bieten. Das Papier ist für spekulativ orientierte Investoren eine mögliche Beimischung. Viele Trends, wie Elektromobilität, Solarenergie und auch Medizintechnik schwingen bei Silver Viper indirekt mit.


Der Autor

Nico Popp

In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

Mehr zum Autor



Interessenskonflikt & Risikohinweis

Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH ggf. Aktien der genannten Unternehmen halten oder auf fallende Kurse setzen und somit ggf. ein Interessenskonflikt besteht. Die Apaton Finance GmbH hat ggf. eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Näheres regelt unser Interessenskonflikt & Risikohinweis.


Weitere Kommentare zum Thema:

Kommentar von Nico Popp vom 14.05.2021 | 05:00

First Majestic Silver, Silver Viper, Jinkosolar: So haben Anleger mehrere Eisen im Feuer

  • Silber

Silber ist ein gefragtes Metall: Einerseits gilt der kleine Bruder von Gold als perfektes Krisenmetall. Wer sich gegen Unwägbarkeiten des Finanzsystems wappnen will, ist mit Silbermünzen im schlimmsten Fall sogar besser aufgehoben, als mit Goldmünzen – schließlich haben erstere einen geringeren Wert und eignen sich besser als Ersatzwährung. Doch glücklicherweise sind die Märkte aktuell noch weit von einer Endzeitstimmung entfernt. Trotzdem sprechen die anziehende Inflation und auch die wachsende Bedeutung von Silber als Industriemetall rund um regenerative Energie für das Edelmetall. Grund genug, drei Unternehmen, die mehr oder weniger mit Silber zu tun haben, näher zu beleuchten.

Zum Kommentar