Menü schließen




04.07.2024 | 05:05

Übernahmeschlacht, Boom, Kurssprung: Evotec, Siemens Energy, Royal Helium Aktie im Fokus

  • Rohstoffe
  • Technologie
  • Energiewende
  • biotechnologie
Bildquelle: pixabay.com

Kommt es bei Evotec zur Übernahmeschlacht? Der Kursabsturz hat wohl Private Equity angelockt. Und jetzt soll das Biotech-Unternehmen eine Investmentbank für Abwehrpläne beauftragt haben. Da kommt ein Auftrag des US-Verteidigungsministeriums zur richtigen Zeit. Für die USA dürfte auch Helium an Bedeutung gewinnen. Das Edelgas ist für Quantencomputer, Raketen und andere Bereiche in der Hochtechnologie unerlässlich. In Kanada macht Royal Helium derzeit den Schritt vom Explorer zum Produzenten. Die Aktie ist reif für einen Kurssprung. Der Aktienkurs von Siemens Energy kennt derzeit nur den Weg nach oben. Und laut Analysten sind weitere 50 % drin.

Lesezeit: ca. 4 Min. | Autor: Fabian Lorenz
ISIN: ROYAL HELIUM LTD. | CA78029U2056 , EVOTEC SE INH O.N. | DE0005664809 , SIEMENS ENERGY AG NA O.N. | DE000ENER6Y0

Inhaltsverzeichnis:


    Royal Helium: Ausbruch aus Bodenbildung?

    Die Bedeutung von Helium wird in der breiten Öffentlichkeit massiv unterschätzt. Zum einen ist es für technische Verfahren nötig, supraleitende Magnete verwenden wie beispielsweise in der Kernspintomografie. Praktisch nicht zu ersetzen ist das Edelgas als Kühlmittel im Bereich der Hochtechnologie. Dies betrifft unter anderem Teilchenbeschleuniger und Quantencomputer. Alternativlos ist Helium auch für die Halbleiterindustrie, in Raketen und Glasfaserkabeln.

    Royal Helium vollzieht derzeit den für Anleger spannenden Schritt vom Explorer zum Helium-Produzenten und will in den kommenden Jahren zu einem weltweit namhaften Anbieter aufsteigen. So hat sich das Unternehmen mehr als 400.000 Hektar an aussichtsreichen Heliumkonzessionen und -pachten in Kanada gesichert. In der kanadischen Provinz Saskatchewan entwickelt man das Projekt Val Marie gemeinsam mit Sparrow Hawk Developments. Der Kooperationspartner stellt dafür stolze 25 Mio. CAD zur Verfügung.

    Das Projekt Steveville wird derzeit bereits in Produktion genommen. Die Reinigungsanlage kann 15 Mio. Kubikfuß Rohgas pro Tag verarbeiten und wird aus zwei Heliumbohrungen von Royal versorgt. Steveville ist auf eine Lebensdauer von 25 Jahren ausgelegt.

    Royal-CEO Andrew Davidson: "Wir freuen uns, dass die Heliumreinigungsanlage in Steveville mit einer stabilen Produktionsrate läuft und dass das gesamte Team die Anlage unter der erstklassigen Aufsicht von Progress Through Technology in die letzten Phasen der Kapazitätserweiterung bringt. Die Anlage ist so konzipiert, dass sie vollständig automatisiert ist und sich selbst mit Energie versorgt, sodass der Betrieb, sobald er einen stabilen Zustand erreicht hat, schnell zu einem positiven Cashflow mit sehr geringen Betriebskosten führen kann." Die Anlage wird von Emissionsgutschriften profitieren und Royal Helium zusätzlichen Cashflow ermöglichen.

    Die Royal Aktie wird in Deutschland auch auf Tradegate gehandelt und befindet sich seit April in einer Bodenbildung zwischen 0,05 und 0,06 EUR. Bei dem positiven operativen Newsflow und dem Bedarf an Helium besteht deutliches Upside-Potenzial. Schließlich notierte die Aktie 2021 schon bei 0,50 EUR und war operativ bei weitem nicht so weit wie heute.

    Evotec unterstützt US-Armee und kämpft um Eigenständigkeit

    Steht bei Evotec bald eine Übernahmeschlacht an? Laut einem Bericht der „FAZ“ bereitet sich das Biotech-Unternehmen auf ein solches Szenario vor. So soll die Bank of America mandatiert worden sein, um Konzepte für die Abwehr von Übernahmeversuchen zu erarbeiten. Hintergrund ist, dass sich offenbar Private Equity Unternehmen Evotec genauer ansehen. Die Übernahmegerüchte haben der Aktie in den vergangenen Tagen Auftrieb gegeben und der Versuch, die Marke von 10 EUR zu überschreiten, läuft.

    Operativ wurde zuletzt ein Auftrag des US-Verteidigungsministeriums gemeldet. So soll die Evotec-Tochter Just monoklonale Antikörper für die schnelle Reaktionsfähigkeit medizinischer Gegenmaßnahmen entwickeln. Der Auftrag hat ein Volumen von bis zu 39 Mio. USD. Die von Just optimierte Produktionslösung soll nahtlos in das schnelle Notfallreaktionssystem der US-Regierung integriert werden. Just-Managerin Dr. Linda Zuckerman: „Wir sind stolz, dass wir ausgewählt wurden, unser Fachwissen und unsere Technologien zur Unterstützung dieses wichtigen Programms zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns darauf, unsere End-to-End-Entwicklungsplattform für Biologika voranzutreiben und mit dem DOD eine Partnerschaft einzugehen, um mAbs mit einer Entwicklung der nächsten Generation schnell, hochwertig und kosteneffizient in die Klinik zu bringen.“

    Siemens Energy vor goldener Zukunft?

    Während sich Evotec nach dem Kursrückgang gegen eine Übernahme rüsten muss, strotzt Siemens Energy vor Kraft. Dabei umgab das Unternehmen Ende 2023 noch das Insolvenzgespenst. Die Probleme bei der Tochter Gamesa schienen ein Fass ohne Boden zu sein und den ganzen Konzern in die Tiefe zu ziehen. Doch dies ist längst vergessen – oder zumindest ausgeblendet. Die Aktie von Siemens Energy gehört zu den Top-Performern des laufenden Jahres und die starke Entwicklung im Netzgeschäft überstrahlt mögliche Problemfelder.

    Im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“ sagte der für die Sparte Grid Technologies zuständige Vorstand Tim Holt: „Wir werden in den nächsten 15 Jahren weltweit Investments in das Netz sehen, die so groß sind wie die der letzten 150 Jahre. Wir wollen an diesem Boom partizipieren und investieren daher bis 2030 insgesamt 1,2 Mrd. EUR und schaffen circa 10.000 Jobs.“ Die Arbeitsplätze sollen demnach in Deutschland, Großbritannien, Österreich, Kroatien und zu einem geringeren Teil in Rumänien entstehen. Die Netzsparte habe allein im ersten Halbjahr 2024 einen Auftragseingang in Höhe von über 12 Mrd. EUR verzeichnet. Zuvor hatte sich das Ordervolumen in nur 3 Jahren bereits von 7 Mrd. EUR auf 15 Mrd. EUR mehr als verdoppelt.

    Für Goldman Sachs sind die Investitionspläne von Siemens Energy ein Zeichen, dass die mittelfristigen Ziele des Geschäftsbereichs zu konservativ sind und Raum für Anhebungen bieten. Daher wurde die Kaufempfehlung bestätigt. Das Kursziel von 32,70 EUR liegt gut 50 % über dem aktuellen Niveau.


    Die Aktie von Siemens Energy ist im laufenden Jahr bereits fantastisch gelaufen und eine Konsolidierung wäre durchaus gesund. Doch operativ scheint weiterhin alles gut zu laufen, aber Gamesa bleibt ein Risiko. Risiken gibt es auch bei Evotec. Allerdings dürfte im aktuellen Kurs viel Negatives eingepreist sein. Dagegen spiegeln sich bei Royal Helium die operativen Fortschritte im Kurs noch nicht wider. Bricht die Aktie aus, könnte es sehr schnell nach oben gehen.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH ist daneben im Rahmen der Erstellung und Veröffentlichung der Berichterstattung in entgeltlichen Auftragsbeziehungen tätig.

    Es besteht aus diesem Grund ein konkreter Interessenkonflikt.

    Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.esg-aktien.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Fabian Lorenz

    Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich der gebürtige Kölner beruflich und privat intensiv mit dem Thema Börse. Seine besondere Leidenschaft gilt dabei nationalen und internationalen Small- und Micro-Cap.

    Mehr zum Autor



    Weitere Kommentare zum Thema:

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 17.07.2024 | 05:05

    Siemens Energy Aktie -50 %? Jetzt Rheinmetall, Bayer, Saturn Oil + Gas kaufen?

    • Rohstoffe
    • Öl
    • rüstungsaktie
    • daxaktie

    Kann sich die Aktie von Siemens Energy halbieren? Dies glauben zumindest die Analysten von Bernstein. Ihr Kursziel liegt bei 15 EUR. Nach der starken Rally richte sich der Blick wieder auf die Problemfelder des Konzerns wie beispielsweise in Indien. Dagegen wird Rheinmetall zum Kauf empfohlen. Kann der Rüstungskonzern damit seine Seitwärtsbewegung beenden? Rund 50 % Kurspotenzial sehen Analysten in einer Erststudie bei Saturn Oil & Gas. Der Ölkonzern will den Free Cashflow in den kommenden Jahren kräftig steigern und sei im Vergleich zur Peergroup zu günstig. Andere Analysten sehen sogar noch mehr Potenzial. Bei der Bayer-Aktie sind Analysten zurückhaltend. Neben den bekannten Rechtsstreitigkeiten belasten auch operative Themen.

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 16.07.2024 | 05:05

    Nächster Kurssprung? TUI, Aixtron, Desert Gold Aktie

    • Edelmetalle
    • Technologie
    • Touristik

    Steht die Aktie von Aixtron vor dem nächsten Kurssprung? Der Schock der Gewinnwarnung wurde mit einem Anstieg von über 10 % verdaut. Gleich drei Analysten empfehlen die Aktie zum Kauf. Reif für eine neue Rally ist auch Desert Gold. Nachdem sie sich zum Jahresbeginn in kurzer Zeit mehr als verdoppelt hat, konsolidierte sie anschließend wie im Bilderbuch. Folgt in Kürze der Sprung auf ein neues Jahreshoch? Teuer ist das Unternehmen jedenfalls nicht und Experten halten einen Goldpreis von 3.000 USD für möglich. Außerdem stehen wichtige Bohrergebnisse an. Bei Tui läuft es operativ derzeit rund. Das Geschäft in der Sommersaison brummt und die Pleite des Wettbewerbers sorgt für zusätzlichen Schwung. Dennoch tendiert die Aktie seitwärts. Kann der Kauf einer Insel der Trigger sein?

    Zum Kommentar

    Kommentar von Fabian Lorenz vom 11.07.2024 | 05:05

    Aktien mit Befreiungsschlag? Evotec, Varta und Carbon Done Right Developments

    • umweltschutz
    • Klimaschutz
    • Elektromobilität
    • biotechnologie

    Bei Evotec geht es derzeit Schlag auf Schlag. Gestern hat eine Kooperation mit dem Pharmariesen Pfizer die Aktie angetrieben. Fällt jetzt endlich der Widerstand bei 10 EUR? Auch bei Varta gab es zuletzt positive News. Ist die mögliche Zusammenarbeit mit Porsche ein Gamechanger? Dazu haben Analysten eine klare Meinung. Bei Carbon Done Right Developments warten Anleger auf die AIM-Notierung. Danach könnte ein Kursfeuerwerk gezündet werden, schließlich arbeitet das Unternehmen an einem Öko-System in einem Milliardenmarkt. Soll man sich jetzt positionieren? Alle drei Unternehmen arbeiten jedenfalls an einem Befreiungsschlag.

    Zum Kommentar