Menü schließen




2021-02-18 05:20

Bitcoin Group, Upco International, Northern Data: Was ist der beste Krypto-Zock?

  • Bitcoin
Bildquelle: pixabay.com

Bitcoin ist über die Marke von 50.000 USD gesprungen. Für viele Krypto-Enthusiasten ist diese Kursmarke nur ein Sprungbrett in Richtung 100.000 USD. Ob es so kommt? Unklar! Sicher ist allerdings, dass Kryptowerte auch am Aktienmarkt schwer angesagt sind und mit einer großen relativen Stärkte punkten. Gerade bei Trend-Werten ist es wichtig, auf Titel mit Momentum zu setzen. Nur dann kann es auch bei seit Monaten bestehenden Trends noch für nachhaltige Gewinne reichen.

Lesezeit: ca. Lesezeit: ca. 2 Min. | Autor: Nico Popp
ISIN: CA9152971052 , DE000A1TNV91 , DE000A0SMU87

Inhaltsverzeichnis:


    Bitcoin Group: Mehr als Bitcoin

    Die deutsche Bitcoin-Aktie schlechthin ist Bitcoin Group. Das Unternehmen verfügt über einen eigenen Handelsplatz für Kryptowährungen und hat sogar eine Bank im Angebot, mit der sich klassische Finanzdienstleistungen umsetzen lassen. Das Unternehmen dürfte für viele Kunden, die sich rund um die Blockchain-Technologie positionieren möchten, der erste Ansprechpartner in Deutschland sein. Blockchain ist nicht nur wegen des Hypes rund um die Vorzeige-Kryptowährung Bitcoin angesagt, sondern vor allem auch wegen der Technologie an sich. Damit lassen sich viele sinnvolle Dinge, wie etwa die Tokenisierung von Vermögenswerten oder aber auch Smart Contracts, also smarte Verträge, die innerhalb der Blockchain automatisch ablaufen, umsetzen.

    Die Aktie von Bitcoin Group surft aktuell auf der Erfolgswelle rund um die bekannteste Digitalwährung. Auf Sicht von einigen Tagen war die Aktie aber ein Nullsummenspiel. Jenseits von Kursen von 70 Euro dürfte der Wert neu Fahrt aufnehmen. Bis dahin kann die Aktie des Unternehmens als Nachzügler gelten oder aber skeptisch gesehen werden – dass der Wert nicht am Hoch notiert, gibt zu denken.

    Upco International: Dieser Tenbagger ist einfach verrückt

    Ebenfalls einen Gang zurückgeschaltet hat die Aktie von Upco International. Das erscheint angesichts der rasanten Kursrally der vergangenen Monate aber auch als gesund – schließlich hat sich der Wert der Aktie seit November verzehnfacht. Doch was kann ein Tenbagger Anlegern heute noch bieten? Upco vereint Mobilfunk-Dienstleistungen mit einer innovativen App und Blockchain-Technologie. Das Brot-und-Butter-Geschäft sieht vor, kleinere Telefonie-Anbieter aufzukaufen und diesen so Zugang zu günstigeren Kontingenten für Sprache oder SMS zu verschaffen. Die im Rahmen der Zukäufe als Kunden gewonnenen Smartphone-Nutzer sollen im nächsten Schritt die App von Upco nutzen. Diese bietet Geldtransfer, Messaging und Telefonie und will es mit schlanken Gebühren mit den ganz Großen der Payment-Branche aufnehmen.

    Obwohl die Aktie bereits einen rasanten Ritt hinter sich hat, beträgt die Marktkapitalisierung des Unternehmens noch immer weniger als 20 Mio. EUR. In den vergangenen Wochen vollzog Upco positive Entwicklungen von Bitcoin sehr stark mit und zeigte auch während Schwächephasen immer wieder eine große relative Stärke. In der Spitze hat die Aktie vom Jahreshoch um mehr als 40% korrigiert und zieht aktuell wieder an. Der Wert ist ein heißes Eisen für Zocker, hat genau diesen aber über Wochen große Freude bereitet. Anschnallen und gut festhalten!

    Northern Data: Rechenpower als Zukunftsprodukt

    Gut in der Spur ist angesichts des Krypto-Hypes die Aktie von Northern Data. Der Betreiber von Rechenzentren profitiert davon, dass rund um Blockchain und Krypto-Mining Rechenkapazität benötigt wird. Auch Video-Rendering ist eine Aufgabe, die in den Rechenzentren von Northern Daten erledigt wird. In den vergangenen fünf Tagen ging es für die Aktie bereits um knapp 30% nach oben. Glaubt man Analysten, wie etwa Hauck & Aufhäuser, könnte die Aktie vom aktuellen Niveau bei 140 EUR noch einmal deutlich steigen: 210 EUR halten die Analysten für realistisch.

    Inwiefern dieses Kursziel erreicht werden kann, steht in den Sternen und hängt auch von der weiteren Entwicklung von Bitcoin ab. Obwohl das Unternehmen neben der Kryptowährung noch von weiteren Entwicklungen profitiert und Rechenleistung ein gefragtes Produkt ist, erscheint der Bitcoin-Hype aktuell adäquat eingepreist. Einen größeren Hebel auf die Kryptowährung dürfte noch immer das Smallcap Upco International bieten – aller bereits angefallenen Kursgewinne zum Trotz.


    Interessenskonflikt

    Gemäß §85 WpHG weisen wir darauf hin, dass die Apaton Finance GmbH sowie Partner, Autoren oder Mitarbeiter der Apaton Finance GmbH (nachfolgend „Relevante Personen“) ggf. künftig Aktien oder andere Finanzinstrumente der genannten Unternehmen halten oder auf steigende oder fallende Kurse setzen werden und somit ggf. künftig ein Interessenskonflikt entstehen kann. Die Relevanten Personen behalten sich dabei vor, jederzeit Aktien oder andere Finanzinstrumente des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können (nachfolgend jeweils als „Transaktion“ bezeichnet). Transaktionen können dabei unter Umständen den jeweiligen Kurs der Aktien oder der sonstigen Finanzinstrumente des Unternehmens beeinflussen.

    Die Apaton Finance GmbH behält sich im Übrigen vor, künftig entgeltliche Auftragsbeziehungen mit dem Unternehmen oder mit Dritten in Bezug auf Berichte zu dem Unternehmen, über die im Rahmen des Internetangebots der Apaton Finance GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird einzugehen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die Apaton Finance GmbH für Veröffentlichungen zu Unternehmen nutzt.

    Risikohinweis

    Die Apaton Finance GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Interviews, Zusammenfassungen, Nachrichten u. ä. auf www.esg-aktien.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine Handlungsaufforderung oder Empfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Inhalte ersetzen keine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder sonstigen Finanzinstrumente noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von solchen dar.

    Bei den Inhalten handelt es sich ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um journalistische oder werbliche Texte. Leser oder Nutzer, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der Apaton Finance GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers oder Nutzers.

    Der Erwerb von Finanzinstrumenten birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der Apaton Finance GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird keinerlei Haftung für Vermögensschäden oder eine inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Inhalte übernommen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.


    Der Autor

    Nico Popp

    In Süddeutschland zuhause, begleitet der leidenschaftliche Börsianer die Kapitalmärkte seit rund zwanzig Jahren. Mit einem Faible für kleinere Unternehmen ausgestattet, ist er ständig auf der Suche nach spannenden Investmentstorys

    Mehr zum Autor